Was hilft gegen Energielosigkeit in den Wechseljahren?

Eins der ersten Symptome meiner Wechseljahre war bleierne Energielosigkeit. Ich war schwach, müde, wollte und konnte mich nicht körperlich bewegen und auch mein Gehirn hatte keine Energie. Ich konnte mich nicht konzentrieren, hatte das Gefühl von Watte im Kopf und manche Wörter fielen mir einfach nicht mehr ein. Im heutigen Post geht es darum, was wir außer einer Hormonersatztherapie gegen Energielosigkeit in den Wechseljahren tun können und wie wir unseren Körper mit Nahrungsergänzungsmitteln unterstützen können.

Die nachhaltigen Premiumprodukte von Sunday Natural, sie sind aus meinem Leben nicht mehr wegzudenken. Bei Sunday gibt es aktuell den Woman´s Month. Dabei geht es darum, Frauen dabei zu unterstützen, sich auch von innen um den Körper zu kümmern, nicht nur um das Äußere. HIER findet ihr unterschiedliche Sets für jede Frau mit kraftvollen Mikronährstoffen, Vitalstoffen sowie Adaptogenen.

Mein dauerhafter Code NOWSHINE10 schenkt euch 10 % auf alles bei Sunday Natural, außer Bundles und bereits reduzierten Artikeln.

Was-tun-gegen-Energielosigkeit-in-den-Wechseljahren

Wenn euch ein Arzt sagt „Die Wechseljahre sind ein natürlicher Prozess, da muss jede Frau durch“, steht ihr einfach auf und sucht euch einen anderen Arzt. Einen, der euch ernst nimmt. Keine Frau muss „da durch“, wir können so viel tun! Angefangen bei einer bioidentischen Hormontherapie, über unsere Ernährung, Sport, Ruhezeiten und Nahrungsergänzungsmittel.


Was wir bereits wissen, ist, dass die Wechseljahre eine Zeit des Lebens sind, in der viele Frauen Veränderungen erleben, zum Beispiel die des Energielevels.

Im Allgemeinen bezieht sich Energielosigkeit auf eine Reihe von Symptomen, die mit den hormonellen Veränderungen während der Wechseljahre verbunden sind. Dazu gehören Lethargie, Müdigkeit, Konzentrationsschwierigkeiten und ein allgemeines Gefühl von Müdigkeit und Erschöpfung. Energie ist ein wichtiger Bestandteil des Wohlbefindens und der Gesundheit eines Menschen. Energielosigkeit in den Wechseljahren kann zu Stress, Angst und Depressionen führen, was mit schweren Konsequenzen für die psychische und physische Gesundheit verbunden sein kann.

Müde, antriebslos, erschöpft – körperlich wie geistig. Das ist in den Wechseljahren leider keine Seltenheit

Der erste Schritt bei komischen Symptomen: Es ist sehr nützlich, einen Hormonstatus zu machen und zu überlegen, ob eine bioidentische Hormontherapie Sinn macht. Denn Energielosigkeit in den Wechseljahren kann eine ernsthafte Herausforderung darstellen. Aber mit den richtigen Verhaltensweisen und einigen Veränderungen des Lebensstils können Frauen in den Wechseljahren ihre Energielevel erhöhen und ein aktives, gesundes und energiereiches Leben führen.

Ernährung bei Energielosigkeit in den Wechseljahren

Wir kennen es vielleicht alle: Wenn wir müde und schlapp sind, greifen wir zu zuckerhaltigen Nahrungsmitteln. Oder wie putschen uns mit Kaffee auf. Auch schlimm: Wir essen fertige Nahrungsmittel und Fast Food, weil uns die Motivation fehlt, selber zu kochen.

Das ist völlig normal, wir sind Menschen und keine Maschinen. Wenn dir etwas fehlt, sei es Bewegung, Flüssigkeit, Schlaf oder Ruhezeiten, zeigt dein Körper es dir, indem er Symptome macht.

Energielosigkeit-in-den-Wechseljahren-was-tun
Coenzym-Q10-bei-Energielosigkeit-in-den-Wechseljahren
Vitamin-B-Komplex-Sunday-Natural

Dieser energielose Zustand zeigt an, dass sich unser Körper aktiv gegen etwas wehrt – vielleicht auch gegen Krankheitserreger oder körperliche Disbalancen (hormonelles Ungleichgewicht, Nährstoffmangel) – und deshalb stärker arbeitet. Anstatt auf unseren Körper zu hören und etwas dagegen zu unternehmen, kompensieren wir zum Beispiel oft Müdigkeit mit Zucker oder Koffein.

Das geht besser. Eine ballaststoff- und proteinreiche Ernährung ist der erste Schritt in die richtige Richtung. Auch wenn es anfangs schwerfällt, sich anders zu ernähren.

Gemüse, Obst, Vollkorn, komplexe Kohlenhydrate und gesunde Fette müssen in den Wechseljahren fest auf dem Speiseplan stehen, denn Ernährung ist ein zentraler Baustein für unser Energielevel. Falls ihr Inspiration sucht, in meinem Instagram-Profil gibt es mehrere Food/ Ernährung Highlights. Und HIER findet ihr einen Blogpost zu diesem Thema.

Be a wild but also a rested woman

Stress können wir alle gut. Aber was ist mit Entspannung? Kannst du „Nein“ sagen und für dich sein?

Eine gesunde Portion Egoismus ist so wichtig in der heutigen, schnellen Zeit. Sei einfach mal unerreichbar für mehrere Stunden. Nimm dir Zeit für dich alleine und daddle dabei nicht am Handy. Ich kenne so viele Frauen, die mir schreiben, wie wenig Zeit sie haben, aber wenn ich eine Instagram-Story poste, antworten sie mir fast sofort darauf. Worüber ich mich natürlich freue, ich liebe unsere Community. Aber ich sehe euch, viele sind einfach zu viel am Handy.

Offline zu sein tut gut. Leg das Handy weg, lackiere dir die Nägel, mach einen Spaziergang in der Natur, nimm ein Bad, lese ein Buch, probiere ein neues Make-up aus. Oder meditiere jeden Tag ein bisschen, setz dich einfach hin und atme.

Es ist sehr out, Stress zu haben, zu viel zu arbeiten, sich aufzuopfern, egal ob für den Job oder die Familie. Jetzt ist unsere Zeit gekommen, Zeit für einen Wandel. Dein Körper sagt dir mit bestimmten Symptomen sagen, was er von dir möchte.

Dazu gehört übrigens auch konstanter, qualitativ hochwertiger Schlaf.

Nährstoffe bei Energielosigkeit in den Wechseljahren

Wenn unser Energielevel eh schon niedrig sind und wir trotzdem versuchen zu funktionieren, zehrt das am Körper. Wir verbrauchen extrem viele wertvolle Vitamine & Mineralien – sodass wir ganz schnell ins Minus rutschen.

Sehr schnell geschieht dies bei Magnesium und B-Vitaminen wie B6, B12, B1 und B2. Ich behaupte, dass wir mit der Nahrung Nährstoffmängel nicht beheben können. Dafür geht es zu vielen Frauen, die sich immer gesund ernähren, bewegen, Yoga machen… einfach zu schlecht. Selbst Veganer sind nicht immer topfit. Eine gesunde Ernährungsweise ist gut für uns, aber sie schützt leider nicht sicher vor einem Nährstoffmangel.

Ich glaube, dass viele Mängel an unserem modernen Lifestyle liegen. Wir arbeiten sehr viel und sitzen meist drinnen vor dem Computer (damit sich hier niemand schlecht fühlt: Heute ist Sonntag, ich war noch nicht draußen und ich sitze vor dem Computer, schreibe diesen Post für euch und habe Lust auf Pralinen).

Wir nehmen uns nicht mehr Zeit dafür, täglich frisch auf dem Markt einzukaufen. Unsere Lebensmittel müssen alle lange haltbar sein und wir kochen nicht mehr so oft, essen in der Kantine oder beim Bäcker. Wir benutzen Rolltreppen, fahren mit dem Aufzug und dem Auto. Zwischendurch gibt es Kaffee und Süßes, abends ein Glas Wein und Netflix.

Vielleicht ist das Problem unsere nährstoffarme Nahrung, vielleicht die schnelllebige Zeit und ab ca. 35-40 Jahren eine schleichende hormonelle Disbalance. Und natürlich Stress, der verbraucht in hohem Maß Nährstoffe.

Magnesium für Knochen, Muskeln und Nerven

Magnesium spielt in zahlreichen Stoffwechselprozessen eine Rolle. Es ist nötig, damit Nerven-, Herz- und Muskelzellen optimal arbeiten. Ohne Magnesium kann z. B. Kalcium nicht arbeiten und so leiden auch die Knochen.

Ich nehme Magnesium jeden Tag ein und habe zwei verschiedene Präparate von Sunday da: Ein pures Magnesiumoxid vom Toten Meer mit dem höchsten Mg-Gehalt aller Magnesiumformen als Hochdosierung und einen Magnesium-Komplex mit 7 organischen Magnesiumformen. Der Komplex ist niedriger dosiert und wird mehrmals täglich eingenommen. Manche Menschen vertragen keine hohe Dosierung von Magnesium und kommen mit mehreren kleinen Gaben pro Tag besser aus als mit einer hohen Dosis.

Magnesiumoxid-400-Sunday-Natural

Am besten probiert man selber aus, welche Dosierung für einen die Beste ist. Die einen vertragen das Magnesiumoxid super, andere bekommen davon Durchfall. Andere schwören auf Magnesiumcitrat oder Glutamat, manche nehmen verschiedne Magnesiumformen in einer Kapsel.

Hauptsache ist, man nimmt es täglich zu sich!

B-Vitamine für den Energiestoffwechsel, Gehirn und Nerven

B-Vitamine, vor allem Vitamin B12, spielen bei erhöhter Belastung eine große Rolle für die Konzentrations- und Leistungsfähigkeit. Da sie „Hand in Hand“ arbeiten, sollten sie am Besten als Vitamin-B-Komplex eingenommen werden.

B-Vitamine sind eine Gruppe von 8 essenziellen Nährstoffen, die für die Funktion des Nervensystems, die Produktion von Energie und den Schutz vor Stress wichtig sind. Sie können helfen, die Stimmung zu verbessern, das allgemeine Wohlbefinden zu steigern, Müdigkeit zu reduzieren und vor allem den Körper vor Stress zu schützen. 

Alle, die müde, genervt, schmerzempfindlich und gestresst sind (und das mit Zucker oder Kaffee kompensieren aaaaaah die Pralinen!), sollten zu einem Vitamin B Komplex greifen. Aber auch Frauen, die die Pille nehmen, die Einnahme oraler Kontrazeptiva kann zu einem Mangel essenzieller Nährstoffe führen.. 

Nahrungsergänzungsmittel-bei-Energielosigkeit-in-den-Wechseljahren
Vitamin-B-Komplex-Sunday-Natural

Ich setze auf den hochdosierten Vitamin-B- Komplex (mit allen 8 B-Vitaminen und 4 Cofaktoren) von Sunday. B-Vitamine sind wasserlöslich. Das bedeutet, sie können sich im Körper nicht toxisch ansammeln, weil wir sie nur begrenzt speichern können. Eine Überdosierung kann nicht passieren, alles, was an B-Vitaminen vom Körper nicht mehr gebraucht wird, scheiden wir mit dem Urin aus.


Coenzym Q10 – ein wichtiges Antioxidans bei Energielosigkeit in den Wechseljahren

Wenn jemand müde, schlapp oder erschöpft ist, wenn chronische Infekte oder Entzündungen vorliegen, könnte ein Mangel an Q10 vorliegen, aber da man Q10 auch nicht überdosieren kann, kann und sollte es jeder nehmen.

CoQ10 spielt eine große Rolle bei der Energiebereitstellung in den Körperzellen. Aus diesem Grund kommt es vor allem in Lunge, Leber und Herz vor, also den Organen, die viel Energie benötigen. Als Antioxidans ist es zudem in der Lage, schädliche freie Radikale zu neutralisieren und vor oxidativem Stress zu schützen.

Coenzym-Q10-Sunday-Natural-bei-Energielosigkeit-in-den-Wechseljahren

Ich nehme die Kaneka Ubiquinol Kapseln von Sunday Natural. Ubiquinol ist die am besten bioverfügbare Form von Coenzym Q10.

Ich verabschiede mich nun für heute. Ich werde jetzt meine Yogamatte ausrollen, meinen Körper bewegen und anschließend Pralinen essen meditieren. Auch wenn ich heute nicht an der frischen Luft war, ist der Tag nicht verloren. Ich habe meine Nägel gemacht, frisch gekocht (es gab einen 5-Bohnen-Salat mit geräuchertem Tofu), meine Nahrungsergänzungsmittel eingenommen und bin ausgeschlafen.

Shine now and be a wild and rested woman,

Doro

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.


Etwas suchen?