Hocus Pocus. Witch, you need to focus.

Wisst ihr noch, als ich im Sommer in Portugal gelebt und einen Blogpost nach dem anderen rausgehauen habe? Nun, die Zeiten sind scheinbar vorbei. Auch wenn ich versuche, mich zu zentrieren, mich zu konzentrieren und lange zu meditieren, ich muss mich fast schon zwingen, mich ans Laptop zu setzen, um zu schreiben. Habe ich die nötige innere Ruhe, die ich zum Schreiben brauche, in Portugal aufgebraucht? Ugh.

Es ist ja nicht so, dass ich nichts zu berichten habe! Aber gerade fällt es mir leichter, mich vor mein Handy zu setzen und zu erzählen, anstatt zu schreiben. Und das mache ich auch, habt ihr meine Wechseljahre-Talks schon gesehen und gehört? Ich habe sie in meinen Highlights bei Instagram gespeichert, denn das sind sie auch. Also Highlights.

Denn nach jedem Talk bekomme ich für die nächsten 24 Stunden Nachricht an Nachricht und verbinde mich mit Frauen und tausche mich aus und wir geben uns gegenseitig Tipps… es ist wie eine dieser Mädchenpartys von früher. Wenn Frauen sich verbinden, passieren wunderbare Dinge.

Ok, bis eine wieder quer schießt und was zu meckern hat. Aber seit es Instagram gibt, bin ich Queen darin, mein Umfeld sauber zu halten.

Nur gute Gedanken

Nun bin ich also zu einer kleinen Wechseljahre-Expertin mutiert. Und weiß eins: Die Wechseljahre haben einen echt schlechten Ruf, aber Hormone haben einen noch schlechteren. Über Wechseljahre spricht man nicht und wenn, dann im „jede Frau muss da durch“ Ton, aber Hormone! Hormone befinden sich auf einer Stufe mit Drogen, sie sind schlimmer als jeden Tag rauchend eine Pulle Wein zu trinken. Hormone sind der Teufel persönlich, auch die bioidentischen. Hormone sind Hormone! Pfui, Teufel.

Um meines inneren Friedens Willen habe ich entschieden, dass ich keine hormonelle Aufklärungsarbeit verrichten werde. Ihr sollt aber wissen, dass ich welche nehme. Ich liebe mein Progesteron heiß und innig und lasse meinen Hormonstatus regelmäßig testen. Allerdings ist so ein Hormonspeicheltest kein Spaziergang, hast du schon mal versucht, morgens nach dem Aufwachen, genug Spucke zu sammeln, um so zwei Röhrchen vollzumachen? Gedanken an Zitronen helfen nur bedingt. Außerdem darf man am Tag vorher lauter Lebensmittel nicht essen und trinken, z. B. Soja oder Schokolade und das lässt die Prinzessin in mir zickig werden.

Aber irgendwie packe ich es doch jedes Mal.

Hormonelle Balance

Season of the Witch: Seit 4 Wochen fühle ich mich wie so eine Kräuterfrau, denn ich nehme lauter bunte Pulver zu mir. Der Tag startet mit Erbse, Hanf, Lupine, Sonnenblume, Reis, Aminosäuren, Ballaststoffen, Omega-3 Fettsäuren, Vitaminen und Mineralien. Ok, lass mich mal kurz Luft holen, das war jetzt viel Zeug. Dabei ist es nur ein Pulver, welches allerdings den Namen Energie trägt. Die brauchst du zum Beispiel, um all die guten Dinge aufzuzählen, die da drin sind.

Später rühre ich Ashwagandha, L-Theanin aus Grüntee-Extrakt und 5-HTP in Öl und esse dazu ein halbes Taost, mittags braue ich einen Raw Cocoa, angereichert mit Maca und L-Arginin oder es gibt einen Shot Hafermilch ohne Ingwer, dafür mit Ginseng, Igelstachelbart und Spirulina. Vor einem Jahr wusste ich noch nicht mal, was Spirulina ist. Ein Hoch auf die Wechseljahre und alles, was man so dadurch lernt.

Ich gefalle mir gut mit all meinen Pulverextrakten. Vor allem seit ich merke, dass etwas passiert. Mit den Pulvern ist es ein bisschen so wie mit Yoga, es macht was mit dir. Du kannst es nicht konkret in Worte fassen, aber du fühlst dich einfach gut, deine Laune ist besser, du willst Ehemann und Kinder/ den Chef/ Mutter/ Schwiegermutter immer seltener killen und du bist am Morgen ausgeschlafener und fitter. Irgendwie ist da irgendwas dran.

Vielleicht werde ich sogar noch ein besserer Mensch, wer weiß?! Schade, dass es kein Pulver gibt, das das gleiche Gefühl von Ruhe und Freiheit in mir auslöst, das ich über dem Atlantik oben auf der Klippe in Sagres hatte. Innere Ruhe, wo bist du?

Moment mal, dafür gibt es auch ein Pulver, es heißt zwar nicht „The Big Blue Calm in Sagres“ sondern „Ganz Gelassen“, meint ihr, ich soll es mal ausprobieren?

Die Pulverextrakte gibt es HIER.

Shine now and treat yourself (well),

Doro

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.


Etwas suchen?