Frühlingsoutfits Medley – alle Links zum IGTV

Heute habe ich überlegt, welche Inspiration ich euch für eure Likes und Kommentare zurückgeben könnte und ehrlich gesagt fiel mir nix ein. Ich habe noch an die 10.000 Bilder auf meiner externen Festplatte, vielleicht könnte ich die posten? Von mir mit eingezogenem Bauch an einsamen Stränden, in einem Pariser Café, in schöner Kleidung und auch mit der einen oder anderen teuren Handtasche.

Ach, irgendwie ist mir nicht danach. Ich möchte auch nicht unbedingt ein Bild von meinem picobello aufgeräumten (bwahahaha) und modern-minimalistisch (ich arbeite daran) eingerichteten Zuhause zeigen und auch nicht von meinem super healthy und nicht dick machenden Essen. Welches jedes Mal etwas kalt wird, während ich versuche, es lässig und appetitlich in Szene zu setzen.

Productive Days, Minimum Drama

Erprobte Tipps, was ihr zu Hause machen könnt, wenn euch die Decke auf den Kopf fällt, habe ich auch nicht. Das WLAN-freie Wochenende hat keine Expertin für alle Lebensfragen aus mir gemacht und auch keine Yogalehrerin, deshalb kommt an dieser Stelle auch kein Anti-Anxiety-Yoga Video. Ich habe auch keine lustigen Bastelspiele für eure Kinder, denn wir spielen höchstens Kartenspiele. „Arschloch“ ist besonders beliebt, bei kleinen Kindern scheitert mein Tipp nur leider schon am Namen.

An den Hashtags #stayathome #stayhealthy #flattenthecurve und #mindsetmatters habe ich mich schon selber so sattgesehen, wie an den neuen Bottega Veneta Handtaschen und ich werde kein „How to: Händewaschen“ Tutorial filmen oder all denen, die viel Zeit haben, keine geführten Meditationen vorschlagen, damit wir uns endlich gemeinsam unseren Ängsten stellen können.

Was bleibt da noch übrig? Ach sorry, ich mag leider auch über niemanden lästern, nicht über die „Survival of the fittest“ Anhänger (weil… ich habe selber an die 20 Bananen und 2,5 Pakete Köllnflocken in der Küche), nicht über die, die den Zustand der Welt Bill Gates und seiner Think Week in die Schuhe schieben und auch nicht über Influencer, die Werbung für Zahnbleaching oder Nasen-OP‘s machen. Clean your home first, before complaining about others.

Mind your Mind

Ich kann euch nur sagen, was ich heute so treibe, nicht wissend, ob euch das genauso schwungvoll inspiriert, wie ein „7 Items That Will Keep You Polished But Cozy During Quarantine“ IGTV. Bereit?

Ich sehe zu, dass ich nicht jedem Hubbel an der Wohnzimmerdecke einen Namen gebe, die Quarantäne für uns möglichst angenehm verläuft, ich atme ständig tief durch (das soll übrigens das beste Anti-Aging Mittel überhaupt sein, direkt nach einem Lichtschutzfaktor/ but who needs an SPF in QUARANTINE) und versuche, heute bessere Fehler zu machen und ein besserer Mensch zu werden als gestern. Und das übrigens als meinen neuen Lifestyle beizubehalten. Und nicht nur dann, wenn ein Virus anwesend ist. Ihr könnt gerne mit den Augen rollen… ABER ICH MEINE ES SO.

Wenn ihr doch lieber ein IGTV sehen wollt, ich empfehle mein Letztes, das mit den guten Mode-Vibes. Setzt euch Kopfhörer auf, dreht die Lautstärke hoch und genießt für 2 Minuten den Song „Love Love Love“ und meine ersten 3 Frühlingslooks 2020.

Danach wird vielleicht für kurze Zeit klar sein, dass wir alle zusammen da drin hängen, mit verschiedenen Ängsten, einer Einsamkeit, die wir ironischerweise alle gleichzeitig fühlen und den das-ist-das Ende-der-Welt-Gefühlen, aber doch auch mindestens 1000 Dingen, für die wir dankbar sein können.

Shine your beautiful light, xx Doro

Links zum IGTV:

Outfit 1:

  • Pullover: Day.Like
  • Rock Zara (leider ausverkauft)
  • Stiefel Zara (leider ausverkauft)
  • Tasche: Mango (alt)

Outfit 2:

Outfit 3:

  • Pullover Lachs/ Wollweiß: Include
  • Hose aus Kunstleder: Mango
  • Sandalen: Zara (alt)

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.


Etwas suchen?