Die Nowshine Weihnachtsgeschichte 2019

Nowshine. Erinnere dich an das Licht in dir, das immer da ist, erfüllt von Frieden und aus sich selbst heraus leuchtend.

Wenn du deinen Fokus auf dein Licht legst, kannst du Hindernisse leichter überwinden und ein glücklicheres Leben führen.

Na gut.

Nowshine ü40 Blog -Weihnachten 2019

Und was mache ich? Rege mich unnötig auf, lasse zu, dass ich mich ärgere und esse zu viel von der viel zu süßen holländischen Lakritzmischung, die wir am Freitag in Roermond geholt haben.

Nowshine x Meditation

Meditations-Update No. 124: Neuerdings fällt es mir auf, wenn Menschen unecht sind. Wenn sie Sachen sagen, um sich… ich weiß auch nicht was. Vielleicht, um anderen zu gefallen? Wieso fällt es mir auf, sehe ich mich selbst darin? Denn bestimmt war (bin) ich hier und da auch mal so. Also wer bin ich, um über sie zu urteilen. Gut, ich mag es trotzdem nicht, wenn sie mich verarschen. Und ich denke, dass meine Vibes dann mies schwingen, aber das tun sie nur, solange ich Nachrichten mit Menschen schreibe, die mich verarschen. Wenn mich ihre Unsicherheit wie einnebelt. Also was rate ich mir nun selbst? Na was schon, sei du selbst. Das sind sie ja auch. Lasse sie so sein, wie sie sind oder lass sie in Liebe ziehen und kümmere dich immer nur um dein eigenes Licht. So.

Helen. Your one wild and precious life.

The Affair. Staffel 5 haut mich um. Die Serie ist eine andere geworden und vielleicht wird der Rest der Staffel mies, aber die ersten 5 Folgen gehen mir unter die Haut. Ich will so sein wie Helen (und das nicht wegen dieses fetten Hauses in LA), so echt und so rau. Ach, da haben wir es wieder. Ich stehe auf echte Menschen, die dich ernst nehmen, wenn du sie in deine Seele blicken lässt. Ob dieser Post sich noch zu diesem Weihnachtspost entwickeln wird, den ich eigentlich schreiben wollte?

Nowshine und Yoga

Yoga. Seit dem Sommer bin ich Mitglied in einem Fitnessstudio, habe ich noch gar nicht erwähnt, was? Ich besuchte Kurse, die laut waren, ich machte Ausfallschritte mit Langhanteln und holte mir mehrmals einen wunden Arsch beim Spinning. Seitdem habe ich eine gepolsterte Hose und auch eine Polsterung für den Sattel. Na ja, macht nichts. Das Studio ist voll und man glaubt gar nicht, wie schlimm viele schwitzende Menschen auf einem Fleck stinken können (ich bin gerade sehr authentisch) also habe ich bereits vor Wochen beschlossen, meinen Vertrag nicht zu verlängern aber bis zum Sommer das Beste aus der Mitgliedschaft zu machen. Und dann machte ich nach einem halben Jahr Mitgliedschaft den Yogakurs dort mit.

Ich bin davon ausgegangen, dass der Kurs nichts kann. Und er kann auch nicht viel, aber am Ende der Stunde war ich eine andere, weil ich mich sah. Also nicht irgendwie esoterisch sondern im Spiegel. Und ich fand mich gut. Ein echter Yogi würde das nie über sich in einen Blogpost schreiben, aber ich habe mich 45 Jahre lang klein gehalten und sage heute, weil das ein echter Post ist: Ich bin gut beim Yoga. Ich übe seit gefühlten 150 Jahren und habe mich nun zum ersten Mal im Spiegel gesehen. Ich dachte immer, dass ich Herzöffner und Rückbeugen nicht gut kann und dann das, ich sah mich einfach im Spiegel. Und wollte fast weinen, denn ich weiß manchmal immer noch nicht, dass ich gut bin. Beim Yoga und überhaupt.

Nowshine Mindfulness

Entscheidungen. Manchmal weiß ich nicht, was ich will. Oder warte, das muss ich anders formulieren. Ich weiß, was ich will, aber ich überdenke meine Entscheidungen, bis ich nicht mehr weiß, was ich will. Ich weiß, dass ich an meinem Geburtstag im Januar verreisen möchte. Nur wohin? Am liebsten zu Helen nach LA, aber The Affair ist eine Serie und nicht echt, auch wenn Helen so echt ist, wie kaum jemand. Ich möchte Ruhe, das Meer und höchstens meinen Mann. Klingt das nicht sehr nach Holland? Ich meine, was ist mit Polen?

Ja, was ist mit Polen? Warum fahre ich nicht dahin? Weil es sich nicht richtig anfühlt und mir Angst macht, denn dort würde ich meine Halbschwester treffen, die ich liebe, die aber vielleicht ganz anders ist als ich. Ich weiß, dass wir uns dieses erste Mal nach so vielen Jahren alleine treffen sollten, ohne Männer und Kinder, nur wir zwei. Mit viel Zeit für uns und Gespräche. Hm. Wisst ihr was? Danke, dass wir darüber geredet haben, denn jetzt weiß ich, was zu tun ist. Mein Geburtstag hat fast schon Tradition in Holland und Danzig wird im Frühling 2020 zwei Halbschwestern gehören, die sich viel zu sagen haben.

Frohe Weihnachten. Ich bin, was Weihnachten angeht, leicht gefühlskalt. Was ich mag, sind die Lichter in der Stadt, aber sonst ist bei mir jeden Tag Weihnachten, wenn ich es will. Diese besondere Stimmung von Liebe, die an Weihnachten herrschen soll, fühle ich nach jeder Meditation, nach jeder Yogastunde, wenn ich Helen zuhöre und wenn ich stolz auf mich bin, weil mir Herzöffner gut tun oder wenn ich eine gute Entscheidung getroffen habe. Wenn ich allein bin oder Menschen um mich habe, die ich liebe. Oder Tiere, wie die Katze, die uns besucht. Ich habe alles, wenn ich in Frieden bin und ich mein inneres Licht nicht trübe.

Und ja, wir alle träumen von einem Fest der Familie an Weihnachten, von glücklichen Kindern, perfekten Geschenken, Glück, Frieden, Licht. Aber wenn wir das alles jedes Jahr so perfekt hinbekommen würden, könnten wir fast schon von dieser Welt abtreten. Denn eigentlich sind wir doch eher hier, um unsere unperfekten Leben zu leben und Lektionen zu lernen. Also gebe ich euch eine Hausaufgabe. Seid echt, gütig und stellt euch nicht (wie ich am Anfang des Posts) über andere. Schon gar nicht über die, die mit einem guten Vorsatz im Januar ins Fitnessstudio gehen. Oder nach Schweiß stinken. Auch nicht über die, die anderen gefallen wollen. Und ansonsten trefft gute Entscheidungen und seht zu, dass ich nicht zu viel nachdenkt.

Und ich übe mit. Eine schöne Weihnachtszeit wünsche ich euch. Denkt daran, dass wir Menschen von Natur aus gut sind. Und lasst euer Licht so hell wie ihr könnt leuchten.

Shine now. Namaste,

Doro

4 Kommentare

  1. Anna
    22. Dezember 2019 / 8:35 pm

    Warte nur, das Finale von Staffel 5 ist der Knaller!! Frohe Weihnachten!

    • Dorota
      Autor
      22. Dezember 2019 / 8:36 pm

      OMG haha 😂 die Serie wird immer besser, finde ich!
      Dir auch frohe Weihnachten 💫

  2. Claudia
    23. Dezember 2019 / 9:13 pm

    Mal wieder aus meinem tiefsten tiefsten tiefsten Inneren – Danke! Applaus! Bedankt! Doro – ein Hammer Beitrag – ich könnte ihn mir jetzt noch 10 Mal durchlesen und eine Gänsehaut bekommen, weil ich bei jedem verdammten Wort denke – jaaaaaaa sie hat so Recht! Genau so – bis ins letzten Detail – ist es

    und auch dieses kleine Detail „….“stinken (ich bin gerade sehr authentisch“)….
    ja – auch das – wie die Leute mit offenem Mund staunen, wenn man als so „zartes Wesen“ plötzlich mit solchen „harten Worten“ hääää???? um die Ecke kommt – wundervoll –
    Kann alles nachvollziehen und sage es nochmal – suuuuper Doro

    Gut, dass aus dem zu viel Lakritz das geworden ist

    Liebste Doro – lass Dich drücken

    Ein wundervolles Weihnachtsfest

    Claudi

    • Dorota
      Autor
      23. Dezember 2019 / 9:18 pm

      Oh you ♥️♥️♥️ Danke. Hab ein wundervolles Fest meine Liebe und esse alles, was ich auch essen würde 😜

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.


Etwas suchen?