Das Aus für Kompromisse: Unterhosen, Slips und Strings

Ich muss heute mal Unterhosen zum Thema machen. Nachdem ich letzte Woche nämlich ca. 15 Stück in die Tonne gekloppt habe. Man könnte ja denken, wenn man älter wird, dann stören einen Unterhosen einfach, aber es ist eher so, dass mein Standard steigt. Ich bin nicht bereit, in einem Slip rumzulaufen, der mich nervt. Unabhängig von der Marke, ich habe teure und welche von H&M, aber nerven können sie alle gut.

Vorbei mit Kummer und Kompromissen: Thema Unterhosen, Nowshine Lifestyle Blog über 40

Wer hat sich eigentlich diese nervigen Gummis am Bund ausgedacht? Natürlich kaufe ich diese Art von Slips nicht mehr, aber ich möchte es hier deutlich erwähnen. Diese Gummis sehen nur bei ultradünnen Models gut aus, wehe du hast nur leichte Kurven, zack, schon hast du da Haut drüber hängen. Also ich. Vielleicht wisst ihr ja gar nicht, wovon ich spreche.

Ich habe mal in einem teuren Wäschegeschäft Panties anprobiert. Das Gummi war an einer so unmöglichen Stelle platziert, dass ich schnaubend aus der Umkleidekabine kam. Die Verkäuferin fragte, ob alles gepasst hätte und ich sagte, dass das Gummi mir ein Muffin Top an der Hüfte beschert hätte.

Ich war beleidigt und dachte „In diesem Laden kaufe ich nichts!“ á la Julia Roberts in Pretty Woman. Die Verkäuferin in meinem Fall war netter, als die vom Rodeo Drive und sagte, sie könnte Slips mit Gummi auch nicht tragen. Ihre Kolleginnen stimmten alle mit ein und wir veranstalteten ein kleines Sit-in gegen schlecht sitzende Unterwäsche. Und kamen zu dem Schluss, dass Slips mit Gummi am Bund von unwissenden Männern entwickelt werden. Oder zu dünnen Frauen, die uns normale leiden sehen wollen, weil sie… vielleicht Hunger haben? Eine normal gebaute Frau würde solche Unterwäsche doch keiner Schwester antun wollen.

Es gibt Schlüpfer, die einquetschen, die sich krass abzeichnen und es gibt welche, die rutschen. Wenn man Glück hat, rutschen sie nur nach unten. Wenn man Pech hat, rutschen sie in Ritze. Womöglich beide Ritze. Über Ritze spricht man nicht, sorry, ich weiß. Aber jemand muss das Thema Unterhosen doch mal ansprechen. Wenn man auf Social Media oder Pinterest schaut, ist alles in bester Ordnung, Lingerie hier, Strings da. Hat sonst niemand außer mir ein Thema mit Unterhosen? Trage nur ich die falsche Unterwäsche?

Ich oute mich: am liebsten mag ich einfache Unterwäsche. Mikrofaser finde ich sexy. Einfach, minimalistisch. Unschuldig und frisch.

Also haute ich letzte Woche an die 15 ausgefallene Slips und Tangas – Bombshell Victoria´s Secret Style – in die Tonne und befreite mich von meinen schlechten Unterhosen-Vibes. Es war eine Revolution. Geblieben ist schlichte, nicht rutschende Unterwäsche. Und ganz neu: etwas Retro-Feeling durch High Waisted Slips. Unterstützung liebe ich nämlich auch bei meiner Unterwäsche und dass hoch geschnittene Slips Halt geben, wenn man ihn mal nötig hat, wussten schon viele Frauengenerationen vor uns.

Wie ist es bei euch? Liebt ihr eure Unterwäsche oder könntet ihr auch sofort mindestens 15 Unterhosen mangels Liebe für den sexy Bombshell-Effekt entsorgen?

Shine now sexy,

Doro

30 Kommentare

  1. 17. Juli 2019 / 7:23 am

    Ich finde, es wird Zeit, dass auch das Thema Ritze zum Thema wird. Kratzige Stoffe sind auch so eine Sache. Wer will denn immer zuppeln ? Es ist Unterwäsche: die soll gut aussehen und man soll im besten Fall nicht mal merken, dass sie da ist. Bei Bikinis ist es genauso. Es wurde Zeit Doro: lass uns Wäsche machen!

    • Dorota
      Autor
      17. Juli 2019 / 9:15 am

      Bikinis? Aaargh… noch so ein Thema hihi, ich habe gestern 2 anprobiert und werde es erstmal nicht mehr tun. Natürlich habe ich keinen gekauft, aber ich habe herzlich gelacht!

  2. Susi
    17. Juli 2019 / 9:11 am

    HI Doro, Super-Post, du sprichst wahrscheinlich den meisten aus der Seele. Nichts ist schlimmer als Unterwäsche, in der man sich nicht wohlfühlt. Und wenn Frau dann endlich IHRE Unterwäsche gefunden hat, dann wird die Serie eingestellt 🙁 …so geht es mir zumindest, sodass ich jetzt Unterwäsche horte, sobald ich mal wieder eine passende Serie finde. Ich mag es auch schlicht, einfach und bequem, bin also für Tipps ganz dankbar.
    Das Ausmisten habe ich schon vor einer Weile getan und es waren bestimmt mehr als 15 Stück, die aber teilweise auch 20 Jahre alt waren – zum Teil aber nie getragen:-)
    Einer der Vorteile des Älterwerdens ist sicher, dass man auch da keine Kompromisse mehr macht…. aber nun genieß Deinen Urlaub!

    LG Susi

    • Dorota
      Autor
      17. Juli 2019 / 9:13 am

      „20 Jahre alt und nie getragen“ Hahaha, diesen Aspekt habe ich vergessen, diese Art von Unterwäsche kenne ich auch sehr gut!
      Liebste Grüße!

  3. Jay
    17. Juli 2019 / 9:54 am

    Die Schlüpper-Revolution ist angebrochen! Es gibt nix, aber auch wirklich gar nix, als kneifende Schlüppis (okay, vielleicht noch einschneidende BH’s, aber das ist eine andere Revolte). Zu 1000send liegen sie in der Schublade; für eine besondere Nacht, für das Kleid, das sowieso nie getragen wird, für „I wanna feel sexy“ usw. usw. Und welche ziehe ich an? Die Guten aus schnöder Baumwolle (ohne Naht, weil die schneidet ein). Immerhin in zartrosé, damit ich wenigstens ein Hauch von instagrammable-feeling habe. Doro, ich danke Dir. Ich miste aus!

    • Dorota
      Autor
      17. Juli 2019 / 9:55 am

      Schlüpper-Revolution hahaha!

  4. 17. Juli 2019 / 10:01 am

    Danke für diesen erfrischend ehrlichen Post, Doro!
    Bei mir steht das Thema „Unterwäsche entsorgen“ ganz oben auf meiner To-do Liste. Ich befürchte, es bleibt wenig übrig, denn ich kann auch die ganzen einengenden Spitzen-BHs, die sich sowieso überall abzeichnen, nicht mehr sehen – daher habe ich sie eh schon lange nicht mehr getragen. Kommt alles weg…

    LG,
    Annette

  5. 17. Juli 2019 / 12:05 pm

    Gerade im Sommer ein riesiges Thema mit all den luftig transparenten Kleidern/ Röcken und hellen Hosen!!! Mein Mann sagte gestern er habe ein Deja Vu, da ich letztes Jahr um diese Zeit nach nahtlosen nudefarbigen Panties rumgestresst bin kurz vor unserem Urlaub. Gestern hatte ich ein vermeintlich gutes Modell ergattert und musste es heute wieder zurückbringen, da beim Auspacken (in einer Schachtel verpackt) schon der ANTHRAZIT! farbige Druck auf der linken Seite (Konfektionsgröße und Waschanleitung) ins Auge sprang, der natürlich auch auf der rechten Seite und unter Kleidung abzeichnet!! Wozu kreiiere ich unsichtbare Wäsche und dann das?! Ein Schildbürgerstreich oder? Schönen Urlaub Du tolle Frau!
    P.S.: das Muffin Top: so gelacht!!!

    • Dorota
      Autor
      17. Juli 2019 / 12:13 pm

      Wer designt bitte solche Unterwäsche?! Ich muss so lachen über den Aufdruck, sowas kannte ich noch nicht! Liebste Grüße!

  6. petra
    17. Juli 2019 / 1:03 pm

    Ich hasse Unterhosen. Besonders aus Spitze, da könnt ich mich zu Tode kratzen . Das sieht natürlich scheisse aus wenn ich durch die Stadt laufe und ausschaue wie n Kerl, der sich am Sack kratzt. Darum trage ich simple Baumwollschlüppis. Ohne irgendwelche Chichi’s . Am Liebsten in schwarz, weiss oder grau. punkt. Und ich finde man kann auch in gutsitzenden Baumwollschlüppis sich sexy fühlen. Ach und Bikini….. ja das ist jedes Jahr ein Thema für sich. Ich werd dieses Jahr mit Heulkrämpfe und alles ersparen und die ollen ausgeranzten anziehen.

    • Dorota
      Autor
      17. Juli 2019 / 1:09 pm

      Ich finde die einfache Unterwäsche sehr sexy und habe nun Mikrofaser für mich entdeckt! Spitze Erträge ich nur am Bund und auch nur, wenn der Bund breit ist. Sag mir, wer kauft denn all die unmögliche Unterwäsche, die es in den Geschäften gibt?! Die müssten doch alle längst pleite sein.
      Bikini? Hahaha… H&M hatte mal einige gute, aber das ist jetzt auch schon lange her.
      Liebe Grüße!

  7. Nadja
    17. Juli 2019 / 1:12 pm

    Ach, Doro, wieder ein toller Beitrag! Zum Schmunzeln und als Bestätigung! Ich habe vor einem halben Jahr meine Falttechnik für Unterhosen verbessert (stehend statt liegend) und in dem Zusammenhang direkt mal einen Schwung zu enger oder zu weiter oder zu unbequemer Höschen (und auch BHs) entsorgt, zum Teil ganz neu und nur „weil sie so toll aussehen“ gekauft. Alles, was ich nachkaufe, ist high waist, gerne auch ein String dabei, aber wichtig: muss perfekt sitzen. DANKE, Doro, die Ritzenstory made my day! Ich wünsche Dir einen wunderschönen Urlaub! LG Nadja

    • Dorota
      Autor
      17. Juli 2019 / 1:16 pm

      Wie schön, noch eine High Waist Frau! Ich liebe diese „Unterstützung“, gerade im Sommer unter all den Kleidern.
      BH‘s habe ich zwar viele, trage aber nur 4. Das sagt alles, oder? Das wird die nächste Ausräumaktion werden!
      Liebste Grüße!

  8. honeypearl2289
    17. Juli 2019 / 1:23 pm

    Liebe Doro,
    ich habe fast jeden Tag struggle mit meinem Slip. Entweder sie sehen gut aus und sind unbequem oder hässlich und komfortabel… Ich habe meine Marke noch nicht gefunden…Am liebsten ziehe ich natürlich eine passende Kombi aus BH & Slip an – aber bequem ist dies auch meist nicht.
    Beim Joggen habe ich das gleiche Problem… da trage ich fast schon Bomber 🙈, damit ich mich auf‘s Laufen konzentrieren kann. Sieht von hinten hässlich aus, ist mir aber egal. Strings trage ich kaum noch und der Brasilienschnitt rutscht auch… Ich setzte jetzt fast nur noch auf Tragekomfort- und ja, ich glaube, das hat doch etwas mit dem Alter zu tun. Bei Highheels ist es doch das Gleiche! Früher habe ich es in Kauf genommen, dass die Füße schon nach 2 Stunden schmerzten, heute trage ich nur noch zu bestimmten Anlässen die ganz hohen Schuhe.
    Genauso ist es mit Nachtwäsche. Entweder schön oder gemütlich… Das ärgert mich.
    Warum gibt es so wenig gute Kompromisse? Wenn jemand tolle Tipps hat bitte mit uns teilen!!! Liebe Grüße 😘

    • Dorota
      Autor
      17. Juli 2019 / 1:30 pm

      Ok Schwestern. Ich habe einen Tipp. Er kommt von einer meiner Freundinnen: TKMaxx. Ich habe dort einige neue Unterhosen und Slips gekauft und sie sind gut. Ein Dreier-Pack von Kenneth Cole aus Mikrofaser mit Spitze statt Gummibund, der Rest High Waist und einige Hot Pants, die ich als Nachtwäsche trage mit einem Tanktop. Es rutscht endlich nichts, wenn ich auf der Seite liege und ein Bein anziehe, haha. Ich glaube, dass TKMaxx eine gute Adresse ist, wenn du einen irgendwo in der Nähe hast, dann schau mal. Du könntest Glück haben!
      Liebste Grüsse meine Simone!

      • Honeypearl2289
        20. Juli 2019 / 3:00 am

        Danke Doro! Ich werde auf jeden Fall zu TK Maxx gehen… 😚

  9. Sarah
    17. Juli 2019 / 3:46 pm

    Halleluja!!!!!!

    Habe nur noch schwarze und weiße, schlichte aber bequeme Baumwoll Schlüpfer ohne Schi Schi , die Zeiten sind rum. Microfaser ist auch ok aber Baumwolle ist mir lieber auch wegen weißer Kochwäsche mal.

    Glg ♥️

  10. Nicole
    18. Juli 2019 / 8:36 am

    Hallo Doro,

    hier auch hochgeschnittene Microfaser ohne Spitze in schwarz oder nude.
    Wenn ich meine Tage habe, trage ich weiche, schwarze Baumwollslips, dann will ich mich so richtig wohlfühlen.

    Meine BHs sind auch eher glatt, ich hatte welche, bei denen sich die Brustwarze dermaßen in den Spitzenstoff gedrückt hat, dass ich während der Arbeit aufs Klo gegangen bin, um ein Pflaster drauf zu kleben, oder mit einem Stück Toilettenpapier zu polstern.

    Kein Mann würde sich das antun!
    Und eine Frau, die sich in ihrer Wäsche unwohl fühlt, strahlt wenig Sexyness aus.

    Ich wünsche uns allen bequeme Unterwäsche und einen schönen Tag

    Nicole (queeninsilver)

    • Dorota
      Autor
      18. Juli 2019 / 9:07 am

      „Kein Mann würde sich das antun“

      So ist es! Bei BH‘s liebe ich es auch glatt. Und bitte nicht gepolstert! Ich habe einen Wonderbra, habe aber vor zwei Wochen noch bessere trägerlose BH‘s bei Amazon gekauft. Ich stand mit meiner Freundin im Fitnessstudio nach dem Duschen und sie trug den schönsten, trägerlosen BH in Nude. Ohne Polsterung und mit weichen Bügeln. Habe direkt zwei davon gekauft. Wie du sagst, in Schwarz und Nude. Perfekt! Mehr brauche ich nicht.
      Liebste Grüße!

  11. Ela
    18. Juli 2019 / 10:04 am

    Liebe Doro,

    ich habe sehr gut gelacht, als ich Deinen Beitrag gelesen habe, aus mehreren Gründen:
    1. kenne ich dieses Wäschethema natürlich auch…
    2. habe ich heute morgen ein Bombshell-Modell angezogen, weil ich dem Ding noch eine letzte Chance geben wollte! Thema Ritze…. Mal sehen, was der Tag noch bringt!!!! 😉
    3. habe ich selber auch schon mal gut ausgemistet, die bequemen durften bleiben!
    und
    4. gibt es ja auch noch die Modelle, die man nur für Special occasions hat… Also genau wie die High Heels, in denen man höchstens sitzen, besser sogar nur liegen kann…

    Wir Frauen wissen, worüber wir reden!
    Und Bikinis sind mindestens einen eigenen Beitrag wert!
    Letztens fragte mich eine, ab welchem Alter nur noch Badeanzüge gehen würden…
    GLG, Ela

    • Dorota
      Autor
      18. Juli 2019 / 10:23 am

      Hahaha Danke für diesen Kommentar!

      Hier in Frankreich tragen alle Frauen, was sie wollen und ich liebe das! Frauen über 70 im Bikini zu sehen ist sehr befreiend! Ich trage beides gern. Liebste Grüße Ela!

  12. 18. Juli 2019 / 11:52 am

    Also ich habe meine Wäschemarke gefunden: Ich hab noch nie so gut sitzende Strings & Panties gehabt, wie von Victorias Secret 😀

    • Dorota
      Autor
      18. Juli 2019 / 12:15 pm

      Da siehst du mal, die habe ich alle weggeworfen 😂

      • 18. Juli 2019 / 7:03 pm

        Waaaas? Nein, die schönen Schlüppies xD

        Gut, Geschmäcker sind verschieden, aber ich finde die sehr bequem!

        • Dorota
          Autor
          18. Juli 2019 / 7:22 pm

          Haha ja schön sind sie und ich habe mir letztes Jahr einen Schwung aus den USA mitgebracht. Aber sie rutschen! Liebe Grüße 😘

          • Hertaanna
            30. Juli 2019 / 11:48 am

            Bon jour nach France,
            Jetzt wollen wir aber auch noch Informationen zu den BH´s von Amazon.

            Einen schönen Resturlaub kommt gut heim.

          • Dorota
            Autor
            30. Juli 2019 / 12:11 pm

            Kommen nach dem Urlaub! Liebe Grüße

  13. Verena
    7. August 2019 / 11:10 am

    Liebe Doro, hatte auch gerade ein lustiges Schlüpfer-Gespräch mit meiner Freundin auf Sylt: wir beide beide besitzen unendlich viele tolle Slips und BHS in den wildesten Farben und Musterzusammensetzungen der tollsten Marken. Tragen aber eigentlich nur nudefarbene BHs und Slips, weil sie am besten unter Sommerkleidern, Seidentops und leichten Blusen ausschauen und einfach am bequemsten sind. Allerdings kommt man sich damit nicht wirklich sexy vor, eher so praktisch schick!
    Aber den Kommentaren nach, scheint es ja eine beliebte Vorgehensweise bei uns Frauen zu sein. Wir horten die schönsten(leider oft die unbequemsten und zu nichts passenden) Teilchen in unseren Schubladen und tragen nur die Basics in Cotton und Microfaser.
    Würde sagen, zukünftig können wir das Geld für die ausgefallene, hippe Underwear echt sparen und das Geld lieber in tolle andere qualitativ hochwertige Teile investieren, die uns lange begleiten. Ist gleich auch viel nachhaltiger! GLG aus HH

  14. susanne hamann
    10. August 2019 / 4:41 pm

    Liebe Doro, ich erinnere mich an einen Bummel durch die Hamburger Innenstadt. Ich trug einen Rock und darunter einen Slip, keine Strümpfe. Und der Slip ruschte nach unten… In einer Umkleidekabine habe ich das Ding hochgezogen und zuhause entsorgt!
    Viele Grüße von Susanne

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.


Etwas suchen?