Style & Beauty Story: January

Damit die Wintermonate nach Weihnachten nicht zu langweilig sind, besuchen wir gerne die Oper, gehen ins Ballett oder in ein Musical. Wuppertal ist der Heimatort des Pina Bausch Tanztheaters, welches wir gerne sehen, wenn es seine weltweite Tournee für einige Vorstellungen zu Hause unterbricht. So wie letzte Woche.

Ich sprach in meinen Instastories darüber, dass wir in die Oper gehen und zeigte dort auch, was ich an diesem kalten Abend im Januar trug. Die Resonanz auf das Outfit war sehr gut und groß und ich kam mir sehr wichtig vor. Hach, ich habe Stylings ja voll drauf. Nicht. Ok, manchmal.

Zu einer Aufführung von Pina Bausch kann man eigentlich anziehen, was man möchte. Die Besucher sind oftmals kreative Menschen und so sah ich viele Doc Martens, einen Mann in kurzer Hose und barfuß, einen anderen Mann in Rock und blickdichter, weißer Strumpfhose und daneben Menschen in eleganter Abendgarderobe. Es war herrlich, bunt gemischt und aufregend! Ich setzte mich in der Pause in eine Ecke, aß eine Brezel und beobachtete die Menschen dort. Und fand mein Outfit wirklich gelungen. Was fast ausschließlich an der Hose, die ich trug, lag.

Eine schwarze Hose mit hoher Taille. Meine Hose ist von Mango und ich ziehe sie zu allen Anlässen an, auch mit derben Boots tagsüber. Sie sitzt wie angegossen und knittert nicht. Wenn ihr noch keine gut sitzende schwarze Hose habt, dann kann ich euch diese uneingeschränkt empfehlen.

Elegantes Oberteil. Das Oberteil, welches ich auf dem Bild trage, kann ich euch wiederum nicht empfehlen, auch wenn es sehr hübsch ist. Es ist von Zara und sieht nach einigen Wäschen nicht mehr ganz so frisch aus (von Schwarz zu Dunkelgrau und die Nähte gehen auf). Ich habe ein ähnliches Oberteil – eine Bluse – bei & Other Stories gefunden. Klickt auf den Link und sagt mir, ob sie nicht ein Traum ist? Das Dekolleté verspricht doch so einiges!

High Heels. Meine Sock Boots von Mango kennt ihr schon, sie sind sehr bequem, ich trage sie seit über einem Jahr und immer noch gern. Sie machen einen schmalen Fuß und eine schlanke Fessel. Für mich ein Must Have.

Ein klassischer Mantel. Mit einer modernen Note. Ich liebe meinen Mantel, allerdings ist er bei COS bereits im Sale und fast vergriffen, ich habe euch einen ganz ähnlichen von & Other Stories verlinkt. Ich finde den Schnitt und die Farbkombi super chic!

Schmuck. Muss sein. Auch wenn ich immer behauptet habe, dass ich schön genug bin und keinen Schmuck brauche, trage ich seit einiger Zeit welchen. Aber der Spruch ist super, oder? Meine Kette von Missoma ist mein Lieblingsstück, sie mach richtig viel her.

Abendtasche. Meine Tasche gibt es schon lange nicht mehr zu kaufen, deshalb habe ich online nach Alternativen gesucht und eine kleine Tasche mit goldenen Details bei Mango gefunden. Ich finde, sie sieht teurer aus, als sie ist (sie ist aus Leder). Klassisch, unauffällig und doch besonders. Wäre sie von Chloé, würden sich alle auf Instagram drum schlagen.

Parfum. Habe ich euch schon von den Düften von Saskia Diez erzählt? Schon letzten Winter war ihr Duft „Silver“ mein ständiger Begleiter. „Gold“ ist fast noch schöner, probiert sie auf jeden Fall aus, wenn ihr Mal die Gelegenheit habt!

Nutzt ihr die kalten Monate auch gerne für etwas Kultur? Gestern waren mein Mann und ich übrigens in Köln bei der Neuauflage des Musicals Miss Saigon, es hat uns sehr gut gefallen, auch wenn das Stück dramatisch und traurig ist. Denkt an eine moderne Version von Madame Butterfly. In Vietnam. Wir sahen die englische Original-Produktion vom Broadway und ich hatte wieder die schwarze Hose an… und aß eine Brezel, während ich die Leute beobachtete. Erkennt ihr auch ein Muster? Das Musical residiert noch bis zum 03. März in Köln und ist definitiv eine Empfehlung! So ein gefühlvolles Stück zu erleben ist der pure Wahnsinn!

Weitere Style & Beauty Stories: HIER und HIER

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.


Etwas suchen?