skinny pumpkin soup

 

vorgestern, als ich das “bree vanderkamp” kleid anhatte 😉 hab ich kürbissuppe gekocht und das muß ich mit euch teilen, sie ist so wahnsinnig lecker und…..taaadaa: ganz leicht! selbst mein mann hat sie gegessen und der mag eigentlich a) keine suppe und b) schon gar nicht kürbissuppe

 das rezept ist einfach, es geht schnell und die suppe hat ganz wenig fett und kaum kalorien, bei weight watchers wäre sie bestimmt unter 3 points.

zutaten für 2 portionen als hauptgericht oder 4 kleinere, als vorspeise:

2 äpfel

etwa 500 g kürbisfleisch, ich hab einen halben hokkaido kürbis genommen, da darf man die schale mitessen, bei den anderen sorten nicht

1 zwiebel (ich bin faul und nehme die gefrorenen und fertig gehackten)

ca. 1 tl olivenöl

750 ml natriumarme gemüsebrühe (natriumarm da ihr sonst wasser speichert und am nächsten tag ein kilo mehr wiegt)

zum abschmecken frischen ingwer und currypulver, ersatzweise thai curry-paste

äpfel schälen, entkernen und in würfel schneiden. kürbis ebenfalls in würfel schneiden. öl im topf erhitzen und zwiebeln, äpfel und kürbis, (ggfls. frischen ingwer) darin anbraten, mit gemüsebrühe ablöschen und ca. 15-20 minuten garen. suppe fein pürieren, würzen, ggfls. mit der curry-paste abschmecken. guten appetit!

Teilen:

11 Kommentare

  1. Jsscah
    7. September 2012 / 7:07 am

    Oh danke!Ich schleiche im Laden immer um die Kürbisse (richtig geschrieben? :D) und mein Freund sagt immer, dass erst einer mitdarf wenn ich ein gutes Rezept habe- tadaaa :)Vielleicht werde ich ja gleich auf dem Markt fündig!

    • Dorota
      7. September 2012 / 7:18 am

      viel spaß beim kochen, denke daran daß nur beim hokkaido kürbis die schale mitgegessen werden darf ;)lg doro

  2. Isi
    7. September 2012 / 7:53 am

    Diesen Post schickt der Himmel! Wie schön, dass ich letztens einen Hokkaido im Supermarkt mitgenommen habe… Bisher wartete er noch auf seine Verarbeitung mangels Rezept 🙂 Nun weiß ich, was ich heute Abend mache. Danke, liebe Doro!LG

  3. Bling.Bling
    7. September 2012 / 9:30 am

    mhmmm yummy. ich komm mit meinem barbapapa schüsselchen und du füllst mir da was rein! 😀 *schlürP*

  4. Anonym
    7. September 2012 / 5:49 pm

    Klingt saulecker! Werde ich demnächst mal nachkochen (du hast allerdings so ein kalorienarmes Essen nicht nötig!!!! Ich wünschte, ich wäre annähernd so schlank wie du!)LGBianca

  5. GlitterGirl
    8. September 2012 / 2:39 pm

    hört sich echt super lecker an und sieht auch so aus. :)Würde mich freuen, wenn du mal bei mir vorbeischauen würdest. :)Liebe Grüße. ♥http://www.trends-fashion-makeup-more.blogspot.de/

  6. Mandi
    9. September 2012 / 10:51 am

    Such a great simple option. I love a nice home made pumpkin soup. You've inspired me to make some. I hope you had a great weekend.xx Mandiwww.findmeamuse.com

  7. Lisa
    9. September 2012 / 1:56 pm

    die sieht ja lecker aus <3www.lebeberlin.net

  8. toffi fee ee
    10. September 2012 / 7:49 am

    sooo schade, dass ich keinen kürbis mag 🙁

  9. hair-mess
    11. September 2012 / 11:48 am

    yummy – das "mops" ich mir. Wir lieben Kürbissuppe und jede, in der kein Schlag (Sahne) drin ist, umso mehr. 🙂 xox, Macs

  10. glamourela
    13. September 2012 / 3:58 pm

    Hallo meine liebe Doro, die Suppe klingt ja mal sauuuulecker! Werde sie auch jeden Fall nachkochen :)Verrätst Du mir bitte bitte welche Gemüsebrühe Du verwendest?!? Daaaanke!Liebste Grüße + Bussi + Drück Dich :*

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.