Unwiderstehliche italienische Spezialitäten: Tomatensauce

Donnerstag, 25. Mai 2017



Gestern gab es bei uns die gute alte Tomatensauce.
Ich koche meine Tomatensauce immer selber und wenn ich sage:

"Das ist das beste Tomatensauce-Rezept der Welt!", 


dann ist das natürlich nur auf meinen Geschmack zurückzuführen. Oder weil ich mit ü40 endlich kochen gelernt habe.

Aber wenn ich Nudeln mit meiner Tomatensauce serviere, fragen meine Kinder nie nach Ketchup (was immer passiert wenn ich z.B. Agio Oglio mache). Und wir alle wissen, wie wählerisch Kinder sind. Also ist meine Tomatensauce wahrscheinlich wirklich die beste der Welt ;).

Der Vorteil ist, dass die Sauce ein wirklich köstliches und einfaches Gericht ist und immer besser schmeckt, je länger man sie ziehen lässt.

Die Kinder lieben die Tomatensauce am liebsten mit frischen Gnocci (und wenn ich Zeit habe, gibt's dazu selbstgebackene Foccacia).
Unwiderstehlich, italienisch, gut. Versprochen!

Italienische Tomatensauce /Rezept/:


750 g geschälte Tomaten, in eigenem Saft
2 EL Olivenöl
2 TL Meersalz
1 EL brauner Zucker

1. Geschälte Tomaten in ein Sieb über einem Kochtopf leeren

2. Tomaten vollständig ausdrücken, entstielen und in Würfel schneiden

3. Braunen Zucker und Meersalz unter die Tomatenwürfel mischen und ziehen lassen (ich habe es 30 Min ziehen lassen)

4. Tomatenwasser mit Olivenöl zum Kochen bringen und auf zwei Drittel reduzieren

5. Mit Tomatenwasser ca. 1 Minute lang aufkochen, nach Geschmack würzen (Basilikum, Oregano, Rosmarin, Knoblauch, Chilli… Hauptsache die Zutaten sind frisch) und so lange ziehen lassen, wie es geht. Meine Sauce steht schon mal gerne 1-2 Stunden (auf kleiner Flamme) auf dem Herd.

Enjoy!



0 Kommentare

Kommentar veröffentlichen