Ein Monat voller Geburtstage dafür mit abwesenden Hormonen

Montag, 23. Januar 2017

Vorzeitige Wechseljahre

Manchmal stimmt einfach alles und ein Tag entwickelt sich zu einem Lieblingstag.

Der gestrige Sonntag war so: wir sind recht früh aufgestanden, sind in eisiger Kälte aber dafür strahlendem Sonnenschein laufen gegangen, haben ein neues Frühstückslokal in Düsseldorf entdeckt, wieder zu Hause ein Nickerchen gehalten und Kuchen im Bett gegessen. Luke´s Geburtstagskuchen um genau zu sein, mein Baby ist gestern 15 Jahre alt geworden.

Ich liebe solche Tage: (fast) ungeschminkt, Haare nicht gemacht, ein Negligé, eine dicke Strickjacke und meine 3 Männer bei mir.

Niemals langweilig 


Der Januar ist unser Party-Monat, denn wir feiern 3 Geburtstage, Lian´s, meinen und Luke´s. Jetzt kehrt langsam wieder etwas Ruhe ein und wir planen einige Events für den Februar. Normalerweise ist der Februar so ein überflüssiger und langweiliger Monat, kalt, nass und grau. Deshalb pimpe ich ihn gerne etwas auf, plane Kurzurlaube und nette Abende in der City.

Zwei Events stehen bereits fest und ich freue mich sehr darauf! Ich hoffe, dass wir noch einen kurzen Skiurlaub einplanen können, ich habe dieses Jahr wieder richtig Lust mein Snowboard zum Glühen zu bringen ;).

Abwesende Hormone und ich 


Meine nicht vorhandenen Hormone haben mich momentan leider etwas im Griff (vor einigen Jahren wurde bei mir Ovarialinsuffizienz festgestellt, die Symptome sind wie bei den Wechseljahren, deshalb sage ich, dass ich vorzeitig in den Wechseljahren bin, diese Erklärung ist für die meisten Menschen am einfachsten), ich fühle mich müde und unkonzentriert und da hilft es mir sehr, mich sportlich zu betätigen. Deshalb mache ich so viel Sport, es rettet mich davor, einfach im Stehen einzuschlafen. Es hilft mir auch an den Tagen, an denen ich mich frage "Warum ich?", das sind Tage an denen meine Beschwerden einfach zu viel für mich sind und ich am liebsten den Tag heulend im Bett verbringen würde. An solchen Tagen fühle ich mich wie betrunken, weiß aber, dass ich völlig nüchtern bin. Also gehe ich lieber raus, bewege diesen Körper an der frischen Luft und balanciere mich so wieder aus. Ich gebe nie auf!

Also warum nicht den Schnee nutzen, wenn er schon da ist?!
Jetzt brauche ich nur noch eine Unterkunft... wenn ich mich auf einen Skiurlaub freuen könnte, würde die Freude bestimmt meinen Östrogenwert erhöhen ;)!

Happy Montag meine Lieben!

2 Kommentare

  1. Liebe Doro,

    weißt du, was ich wirklich sehr, sehr an dir mag? Du sprichst das aus, was andere Frauen nicht aussprechen. Sie sprechen es nicht aus, weil es schambesetzt, peinlich oder aus sonst irgendeinem Grund unter der Decke gehalten wird. Aber immer aus einem Grund, der nicht für die Frau, sondern gegen sie arbeitet. Weil sie Kraft vergeudet mit dem Deckeln, dem Wegdrücken, dem Verleugnen oder dem ins Lächerliche ziehen,

    In dem du sagst: "Ja, ich habe dieses verdammte Problem. Und es macht mich traurig oder fertig oder wütend oder es schmerzt einfach, ermöglichst du anderen Frauen, ihre Masken fallen zu lassen. Und das tun sie reichlich. Es scheint eine große Erleichterung durch sie zu gehen, weil sie das Gefühl haben, sich endlich zeigen zu können.

    Was rede ich eigentlich immer von den anderen Frauen? Ich rede für mich. Du machst es mir leicht, mich zu sehen.

    Danke, Liebes.

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Doro,

    Dein Tag hätte auch meiner sein können, obwohl ich schon längst über diese Zeit sein müsste.

    Nicht immer sind es dann die Hormone auch Umfeld spielt damit.

    Wo wart ihr denn frühstücken?

    Solltet ihr mal abends in Düsseldorf sein,habe ich einen Tip.
    Oberkassel das Bricks, war für uns am Samstag das Highlight.
    Würde mich freuen von dir zu hören.
    Und Kopf hoch, die besseren Tage sind in der Überzahl.

    LG

    AntwortenLöschen