Contouring? Eyebrows on fleek? Ich bin manchmal froh, wenn ich mir die überhaupt Haare gekämmt habe!

Samstag, 17. Dezember 2016



Freitagmittag hatte ich eigentlich einen Termin für eine Wimpernverdichtung/ Verlängerung/ Dingsbums. Ich habe sie bereits einmal verschoben und Freitag endgültig abgesagt.
Alle Welt hat neuerdings lange, dichte Wimpern und ich wollte auch!
Dachte ich.

Aber bei näherem Betrachten ging mir auf, dass ich das gar nicht will. Ich dachte wirklich STOP MAL DORO! Du gehst blind mit einem Trend, wo ist dein Gehirn!
Du gehst nicht gerne zum Friseur, weil das Färben usw. immer so lange dauert und willst dich wirklich zwei Stunden lang auf eine Liege legen und dir Wimpern ankleben lassen? Was ist mit den Auffüllterminen? Was für ein Zeitaufwand.

Also habe ich beschlossen, meine Wimpern so wie sie sind lieb zu haben. Ja, ich schmiere mir immer noch das Wimpernserum drauf (wenn ich es nicht vergesse, aber ich versuche dran zu denken, denn es macht wirklich schönere Wimpern) und bei besonderen Anlässen klebe ich mir Falsies auf und das muss mir vorerst reichen. Denn ich will keine nächste Baustelle an meinem Körper, mir reicht es schon, dass ich mir regelmäßig die Haare färbe.

Ist es nicht schon anstrengend genug, dass sich so vieles um das Aussehen dreht und immer drehen wird?
Aber Haare, Nägel und jetzt auch noch Wimpern? Puh...!
Und seien wir mal kritisch, all diese super langen Wimpern, volles Haar durch Extensions, diese sorgfältig nachgezeichneten Augenbrauen, all das Contouring... das ist nichts für den Alltag.

Don´t get me wrong: ich liebe Make-up! Ich liebe es mich zu schminken, ich liebe es meine Haare zu stylen und ich liebe auch lackierte Nägel.

Aber es gibt Trends, die wir sowas von links liegen lassen können.

Ganz scharf nachgezeichnete Augenbrauen.
Contouring.
3 Highlighter übereinander.
Und zu viele Wimpern. Zu lang und zu dicht.

Ich für meinen Teil möchte das Thema "Was können wir an unserem Aussehen noch optimieren?" mehr loslassen.
Auch wenn junge Bloggerinnen so tun als ob das Contouring, die Wimpern und die Disco Kugel an den Wangen normal wären: wir Älteren wissen, dass es nicht normal ist.
Orientieren wir uns an den Großen der Makeup-Szene wie Laura Mercier, Bobbi Brown oder Lisa Eldridge und lassen wir unsere eigene Schönheit mehr durchschimmern. Seien wir kein Käfig voller Narren.

Lassen wir unsere Nägel auch mal ohne Nagellack atmen, akzeptieren wir unsere Wimpern wie sie sind und wenn wir schönere Lippen wollen, dann benutzen wir einen schönen Lippenstift.
Sonst geht uns irgendwann die Luft aus, we don´t want to keep up with the Kardashians. Kaschieren wir kleine Makel mit geringem Aufwand (wie mit einem Concealer) und heben wir vor allem alles Besondere und Schöne an uns hervor.

Seien wir lieber stets gepflegt, schöne Nägel und Hände, machen wir auch im Winter (wenn eh fast niemand deine Füße sieht, außer dir selbst beim Yoga) eine Pediküre, tragen wir gepflegte und gebügelte Kleidung und schöne Unterwäsche.

Momentan möchte ich keine Wimpernverdichtung. Vor ca. 10 Jahren hatte ich mal Extensions und habe sie gehasst. Ich hatte Gelnägel und mochte sie nur, wenn sie frisch gemacht waren. Wieso sollte es mir mit einer Wimpernverlängerung anders gehen?


Haben wir den Mut, wir selbst zu sein. Auch wenn Instagram und das Internet uns vorgaukelt, dass das nicht genug ist. Es ist eine andere Welt dort, es ist wie im Film "Matrix". Gut dass wir seit dem Film wissen, dass diese Welt nicht real ist. Wir müssen nicht übertrieben viel Zeit in unser Aussehen investieren, um schön zu sein. Verbringen wir diese Zeit lieber mit Menschen, an denen uns etwas liegt. Und wenn wir Geld übrig haben, sollten wir es spenden.
Z. B.für Aleppo.
Besinnen wir uns darauf, wie gut wir es haben.

Schönen 4 Advent meine Schönen!

9 Kommentare

  1. Ich glaube, wir sind alt genug, um zu wissen, dass Instagram und Co. nicht "Real Life" ist. Non stop top aussehend im blütenreinen Luxusappartment? Schön wär es :) Mein Leben sieht allerdings anders aus. Eben so, wie von tausenden anderen auch.
    Genieß dein Wochenende. Wimperntusche reicht auch ;)
    LG Andrea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Also bei mir muss es schon die BESTE Wimperntusche sein ;)

      Löschen
  2. Du hast so recht, Doro! Ich für meinen Teil hab den Optimierungswahn schon längst beendet. Es ist richtig schön und befreiend, nicht perfekt zu sein, denn unperfekt zu sein hat auch seinen Charme. ;-)

    AntwortenLöschen
  3. Danke für deine Worte. Man fühlt sich mit Mitte 40 teilweise wie eine Aussätzige, wenn man nicht jeden Trend mitmacht. Ich altere in Würde - ohne Fake...und wir pberstrahlen alle aufgepimpten Mädels mit unserer natürlichen Aura

    AntwortenLöschen
  4. Perfekt? Ich HASSE perfekt!! Magst du, liebe Doro, perfekte Menschen richtig gern? Ich nicht. Mir sind die zu glatt!! Also mir ist es schön öfter im Leben passiert, dass es Bämmmm machte mit einem Menschen, der so gar nicht perfekt ist. Dessen Klamotten ich im Leeeeeben nie anziehen würde, dessen Wohnung auch nicht meine Wohlfühloase wäre, aber dessen Lebensfreude, Lebenseinstellung und Chemie so bämmmm war, dass wir best buddies wurden. Das sagt doch alles oder? Und ich komme nach einem Date mit einer Freundin oder guten Freund heim und bin total gehypt, nicht weil wir uns über die längsten Wimpern und den hippesten Nagellack unterhalten haben, sondern weil 5 Stunden viel zu kurz waren, um über all die Sorgen, Nöte, schönen Dinge, blöden Dinge zu quatschen und zu lachen. Wimpern und die neusten Schuhtrends kommen dabei meistens zu kurz :)) In diesem Sinne...alles richtig gemacht !!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Von Perfektion handelt der Post nicht!

      Löschen
    2. Optimierungswahn hat was für mich mit Streben nach Perfektion zu tun, sorry....

      Löschen
  5. Hallo liebe Doro,
    du sprichtst mir aus der Seele!

    LG
    Brigitte

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Doro,

    das ist der Grund , warum ich bei dir bin. Wieder und wieder. "Verbringen wir lieber Zeit mit den Menschen, an denen uns etwas liegt." Und als Cream on the Cake mal eben Aleppo - ganz unaufgeregt - reingeschoben. Du bist ein guter Mensch und du bist eine Inspirierende Frau. Und ich freue, freue, freue, mich, dass wir uns bald offline kennenlernen.

    Liebste Grüße

    Claudia

    AntwortenLöschen