Wechseljahre: bin ich jetzt alt?

Mittwoch, 27. Januar 2016

Heute schreibe ich über das Thema Wechseljahre, die jüngeren Leser können den Blog eigentlich wechseln, denn ich glaube sie werden mich nicht verstehen. Ich selber hatte noch vor ein Paar Jahren ein ganz anderes Verhältnis zu diesem Thema.
Aber letztendlich betrifft dieses Thema alle Frauen. Also lest doch weiter.



Ich habe mich dazu entschlossen darüber zu schreiben, denn es ist ein negativ behaftetes Thema und ich habe das Bedürfnis hier einwenig aufräumen. 

Wieso schreibe ich mit meinen 42 Jahren über die Wechseljahre?

Weil ich mittendrin stecke und das schon seit einigen Jahren. 

Wie es dazu kam? 
Hier die Kurzfassung:

Nach Lian´s Geburt wollte ich eine BOMBENSICHERE Verhütungsmethode und entschied mich für die Hormonspirale Mirena. Ich wollte einfach erstmal keine Kinder mehr. Bereits nach ein-zwei Jahren nach dem Legen der Spirale, bemerkte ich dass ich irgendwie "anders" wurde. Nicht krank. Nur irgendwie anders. Ich dachte anders, bewusster und viel klarer. Dann kam nach und nach ein gewisses Unwohlsein dazu, mal bekam ich keine Luft, mal hatte ich nachts Schüttelfrost, ich wurde dünner und damit auch meine Haut, Schwindel, Benommenheit, Watte im Kopf. Ich ging zu allen möglichen Ärzten und niemand fand was. Ich war gesund und fühlte mich trotzdem komisch. Meine Frauenarztin fand schliesslich den Übeltäter: ein sehr niedriger Östrogenspiegel, FSH hoch: sie sind Mitten in den Wechseljahren. Gemerkt habe ich davon nichts, da man unter der Hormonspirale keine Blutungen hat. 

Wechsljahre? Dafür bin ich noch viel zu jung!

Als ich in die Pubertät kam war ich 12. Und fand es toll, eine der ersten zu sein. Wieso nicht jetzt? Wieso war ich so geschockt? Die Pubertät ist bestimmt auch kein Zuckerschlecken, trotzdem: man ist endlich eine richtige Frau. Wenn die Periode dann ausbleibt, ist man... keine Frau mehr?

Ich beschäftigte mich ein bisschen mit dem Thema und fand Folgendes heraus:

1. Das Bild der Frau in den Wechseljahren

Die Frau in den Wechseljahren ist weder sexy und attraktiv, sie ist Mittelmaß. Die Frau mit den Beschwerden ist mies drauf und hat Hitzewallungen. Sie hat graues Haar und einen Kurzhaarschnitt. Höchstens Schulterlänge! Sie trägt bequeme Baumwolle, Röcke bis zum Knie und flache Schuhe. Die Frau ohne Hitzewallungen hat Freunde, mit denen sie auf Radtouren oder Wanderungen geht. Dabei wird sie fotografiert und ihr Bild kommt auf Vitaminpräparate oder in die Apotheken-Umschau. Ich wollte nur noch heulen. War ich alt? 

2. Die Beschwerden


Google google. Wenn man das Wort "Wechseljahre" oder "Menopause" googelt, kommt man fast ausschliesslich auf Seiten, die mit den Beschwerden zu tun haben, Hitzewallungen sind da noch das kleinste Übel. Die grauhaarige Frau ist mies drauf, sie wird immer dicker, hat keine Lust auf Sex und ständig eine Blasenentzündung. Ausserdem vergisst sie alles, die Haare werden immer dünner, die Haut immer faltiger und sie schläft kaum noch. 

3. Die Behandlung


Viel Gemüse, viel Wasser, kein Alkohol, kein Koffein, kein Zucker, kein Weizen. Also alles was Spass macht. Und was ist, wenn du schon immer mehr oder weniger so gelebt hast und trotzdem mittendrin steckst? Dann mach viel Sport. Augenrollen. Ich mache täglich Sport seit ich ungefähr 14 war. Was mache ich bitte gegen meine Beschwerden?
Eine Hormonersatztherapie. Juhu, her damit! Aber auch das geht nicht ohne Angstmacherei: davon bekommt man nämlich Krebs.


Nach fast einem Jahr Angst und Sorgen machte es Klick in meinem Kopf. Ich beschloss, mich nicht mehr davon irritieren zu lassen, denn bei all dem Blödsinn ist es nicht mehr lang bis zum Altenheim.

Ich beschloss, nicht diese alte Frau mit all den Beschwerden zu sein, die womöglich in Selbstmitleid versinkt.
Die Wechseljahre sind ein Problem unserer Gesellschaft. Und nicht meins.
Man muss jung und sexy sein, damit steht und fällt alles. Wenn man älter wird: Game Over. Röcke bis zum Knie, keine High Heels. Ich entschied mich, mit einem Beispiel voranzugehen und mir zu beweisen, dass das Blödsinn ist und dass es auch anders geht.

Aber was ist mit den Hitzewallungen?

Mal angenommen du sitzt im Büro und hast gerade schreckliche Hitzewallungen. Plötzlich kommt dein Chef rein. Sagst du ihm, dass es dir gerade schlecht geht weil du eine Hitzewallung hast? Die meisten Frauen würden eher im Boden versinken als das zuzugeben. Denn was geben sie zu? Unsere Gesellschaft sagt, sie geben zu, dass sie jetzt alt und grau und unsichtbar sind. Die meisten verschweigen ihre Wechseljahre und das, was diese mit sich bringen. Erst durchleiden wir unsere Perioden und jetzt das. Obwohl hier nichts aus unserem Körper rauskommt, ausser etwas Hitze.
Aber dann kommt der Chef in dein Büro während du glühst.

Du bist weder nackt, noch hast du in die Hose gemacht, und auch nicht in den Mülleimer gekotzt. Dir ist heiss, das ist alles. 

Trotzdem... es ist vielen peinlich und wir verschweigen es.
Wenn der Chef reinkommen würde und wir wären völlig erkältet, mit Fieber und Schüttelfrost und würden gerade mitten in einem Hustenanfall stecken... jeder würde sagen, hey Boss, ich hab die Grippe. Warum machen wir das nichts mit den Wechseljahren?

Mein Ehemann ist Chef. Er könnte dieser Boss sein, der in das Büro reinkommt, in welchem eine Mitarbeiterin mit Hitzewallungen sitzt. Ich habe ihn dazu befragt und er meinte, er wäre überhaupt nicht befangen. Wenn es der Frau schlecht gehen würde, würde er sie nach Hause schicken. Eigentlich wüsste er gar nicht was Wechseljahre sind. Und ich vermute, dass es ihm auch egal ist.

Also was machen wir mit der Menopause und all den Beschwerden?

Ich habe mich plötzlich von heute auf morgen entschieden, keine Angst mehr zu haben vor den Wechseljahren und all den Symptomen. Altern beginnt nämlich im Kopf.

Warum haben Frauen in vielen anderen Ländern keine Hitzewallungen und Schlafstörungen? Es gibt einen Stamm in Afrika, da hat man kein Wort für Wechseljahre, weil die Frauen dort keine Beschwerden haben. Der Unterschied zu uns ist, dass je älter eine Frau dort wird, desto angesehener wird sie. Die ältere Frau wird dort behandelt, wie die jungen, sexy Hüpfer bei uns. Erst im Alter wird sie zur Queen of fucking everything. Die Weiber dort können es kaum erwarten, älter zu werden!

Ich habe mich entschieden, genauso zu denken.
Denn im Grunde ist es doch so. Je älter ich wurde, desto besser wurde ich. Klüger, cooler, entspannter und mutiger.
Die Medien aber vermitteln uns etwas anderes. Und machen uns damit krank.
Ich finde, so geht es nicht weiter.


Ich werde meine Wechseljahre weder seufzend akzeptieren, noch werde ich mich aufgeben.
Schon gar nicht werde ich Angst haben oder in Selbstmitleid versinken.
Diese Sprüche wie "es ist ja keine Krankheit" mag ich auch nicht, denn ich finde, es ist schlimmer als eine Krankheit, die Wechseljahre und die Beschwerden können die Frauen ins graue Mittelmaß treiben und zu früh -im Kopf- altern lassen. Ü40 gleich Wechseljahre gleich alt und unsichtbar. Sie sind ein fieser Virus, denn wir hier in unseren Breitengraden haben.
Ich wünsche mir ein Umdenken in unseren Köpfen.

Ein Beispiel.
Wusstet ihr, dass ältere Künstler kaum noch im Radio gespielt werden? Männliche schon eher als weibliche. Madonna kämpft seit Jahren dagegen, sie wird kaum noch gespielt.

Man nennt es Ageism, oder Altersdiskriminierung.

Die Antwort der Durchschnittsfrau auf Ageism wären Hitzewallungen und sonstige Beschwerden.
Madonnas Antwort ist "FUCK YOU".
Diesen starken Satz denke ich jedes Mal, wenn ich wieder das Bild der Frau in den Wechseljahren auf einer Vitaminpackung bei Rossmann sehe. Mit ihren Freunden bei einer Radtour im Harz.

Erst können wir mit all den sexy Models in jeder InStyle nicht mithalten, und plötzlich sind wir alt und fallen vom Rand der Erde. Werden unsichtbar. Will man es der Frau ü40 mit all den Oma Bildern nun leichter machen alt zu werden?
Ich blicke das nicht.

Ich hab so viel Power dafür, dass ich jetzt so ´ne alte Schachtel bin und Wunder oh Wunder-  mein Leben gefällt mir sehr so wie es läuft.
Ich bin 42 und werde weiterhin lange Haare haben. Ich trage roten Lippenstift, zerrissene Jeans und kurze Röcke.

Ich werde weiterhin in Restaurants laut lachen, mit meinen Freundinnen Selfies von uns schiessen und heimlich Champagner aus kleinen Flaschen, zwischen zwei Saunagängen trinken.

Ich sage wenn mir etwas nicht passt anstatt Everybody´s Darling zu sein, ich bin selbstverliebt und genial und verstehe Frauen, die sich DA UNTEN nicht rasieren nicht (um den Anblick zu ertragen brauche ich den Alkohol in der Sauna). Das gehört für mich zur Körperpflege und wenn ich mich nicht mehr pflege dann gebe ich mich auf. Essen auf Rädern kommt als Nächstes.

Das einzige was mich stört ist, dass ich manchmal sehr lange nach unten scrollen muss, wenn ich mein Geburtsjahr irgendwo im Internet angeben soll.
Ansonsten finde ich erst Frauen jenseits der 40 geil. Ich habe auf Pinterest eine Pinnwand mit Bildern von älteren Frauen. Mega, wie sexy etwas Reife sein kann!

21 Kommentare

  1. Das hast Du sehr gut geschrieben! Ich selbst bin zwar noch ein paar Jahre davon entfernt, bewundere aber Deine Einstellung dazu! Man darf sich einfach nicht unterkriegen lassen - egal von was. (Meine Freundin und ich trinken übrigens zwischen zwei Saunagängen auch immer Sekt, hihi).
    Liebe Grüße Kathrin
    http://www.addictedtofashionbykathrin.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ach toll, danke Kathrin!
      Und wer weiss, vielleicht sehen wir uns ja mal in der Sauna ;) H2O? Hihi

      Löschen
  2. Was für ein grandioser Post! Wenn ich dir nicht schon folgen würde, täte ich's jetzt.

    Warum die Wechseljahre hier ein Tabuthema sind? Weil damit automatisch eine alte Schachtel, die am Verwelken ist, assoziiert wird. Schlimm ist das. Das macht mich rasend - aber erst, seitdem ich 40 bin. *g*

    Das ist es: "Es gibt einen Stamm in Afrika, da hat man kein Wort für Wechseljahre, weil die Frauen dort keine Beschwerden haben. Der Unterschied zu uns ist, dass je älter eine Frau dort wird, desto angesehener wird sie."

    Sowas will ich hier auch. Die Einsicht, dass es toll und wunderschön ist, jung zu sein. Aber dass es nicht minder schön ist, älter zu werden. Aber bitte OHNE nun ständig auf 30 machen zu müssen. Denn das ist es doch... wenn du ab dem 40sten für die nächsten 20 Jahre dein Aussehen konservierst, dann bist du toll. Gehörst zu diesen "Wahnsinnsfrauen", die dir in den Medien immer um die Ohren geknallt werden unter der Überschrift: "So heiß ist 40" oder so. Aber wehe, du siehst mal altersentsprechend aus. Dann bist du eine alte Schrapnelle.

    Na gut... du nun nicht. Du bist tatsächlich eine Wahnsinnsfrau. ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wow, ich heule fast, muss an den Wechseljahren liegen ;)

      Löschen
  3. Dieser Kommentar ist beim falschen Post gelandet und so habe ich ihn hier reinkopiert damit alle was davon haben:

    info January 27, 2016 at 1:46 PM

    Ich bin 42 und habe bis Ende 2014 ebenfalls die Mirena gehabt. Meiner Haut hat sie definitiv geschadet, sie ist dünner und faltiger, halt älter geworden. Dies ist optisch für andere zum Glück nicht so sichtbar, aber ich sehe es (Knie, Ellenbogen). Meine Hormone testen lassen habe ich nicht, aber ich habe mittlerweile einen ganz regelmäßigen Zyklus (dokumentiere ich mit einer App). Durch das Hormondurcheinander einer Mirena muss man ja nicht gleich in den Wechseljahren sein, seit wann hast du die Mirena nicht mehr und wie äußern sich die Beschwerden bei dir genau?
    Ansonsten kann ich dir als gutaussehende Single-Frau (geschieden mit Kind) sagen, dass es der Wahnsinn ist, wie negativ Männer in den 40ern gleichaltrige oder nur etwas jüngere Frauen bei der Partnerwahl sehen. Auch ein Kind ist für die, selbst wenn sie ebenfalls welche haben, oft ein absolutes No-Go (ich rede vom Online-Dating). Und das Schlimmste ist, dass man diese Diskriminierung auch mit gutem Aussehen nicht wettmachen kann. Ich habe das z.B. bei Tinder mit verschiedenen Identitäten getestet. Bei Anfang 30 überschlagen sich die 5-10 Jahre ältern förmlich, bis 39 kann man auch noch zu Dates kommen und mit dem wahren Alter, 42, ist Schluss mit lustig, nur noch wenig Ausbeute. Und ich rede von gleichen/ähnlichen Bildern, da ich mich mühelos so fotografieren kann, dass ich jung und gut aussehe (du ja auch) und natürlich auch live die meisten gleichaltrigen Männer locker in die Tasche stecke. Da braucht man irgendwie doch ein seeehr dickes Fell....viele Frauen knicken dann auch irgendwann ein und daten deutlich Ältere.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Also bei mir wurden die Hormone getestet, ebenfalls das Anti-Müller-Hormon, Diagnose Wechseljahre.
      Was du beschreibst klingt unglaublich, aber ich kenne selber Männer die sagen, warum eine Ü40-jährige, wenn ich doch eine junge Freundin haben kann? Aber solche Typen will ich nicht, die können mit einer echten Frau vielleicht gar nicht umgehen, die Beziehung wäre dann eh nicht von Dauer.
      Ganz toller Kommentar, danke dafür!

      Löschen
  4. Nachtrag: Aufgrund eines Hormonungleichgeichgewichts dachte ich vor 2 Jahren auch, dass ich in den WE bin. Also googelte ich auch und fand nur furchtbare Sachen. Da habe ich auch geheult und dem Mann das Versprechen abgerungen, dass er mich auch liebt, wenn ich alt und fett bin. Danach stieß ich auf das tolle Buch "Weisheit der Wechselhshre" von Chr. Northrup. Das ist großartig! Ich lese nur noch in diesem Buch und sonst gar nichts mehr zum Thema. Punkt. Das Buch lege ich dir also ans Herz. Schau mal rein, wenn es sich ergibt.;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich liebe Dr. Christiane Northrup, das Buch habe ich zum Glück froh gelesen ;)

      Löschen
  5. Also ich hab schon bisschen Schiss vor dem "Wechsel", man weiss einfach nicht, was kommt. Natürlich muss die Einstellung immer positiv bleiben, denke genauso wie du!!! Es passt alles im Leben (damit mein ich natürlich jetzt nicht krasse Schicksalsschläge), es kommt immer auf den Kopf an, bzw. was da drin abgeht! Aber ich habe auch Frauen im Bekanntenkreis, die sind sehr positiv und leiden aber enorm (physisch, nicht unbedingt psychisch). Ja gut, aber was soll's. DAS kann ich ja eh nicht ändern, vielleicht bisschen Homöopathie dann oder so. Das mit dem Daten kenn ich nicht, bin vergeben.... Aber was mich echt richtig auf die Palme bringt, ist, dass man wohl ab 45 schon zum Ruhestand zählt, was den Jobwechsel angeht. Meine Erfahrung: ich hatte bis Ende 30 immer wieder Vorstellungsgespräche, wenn ich mich beworben habe. Aber seit Mitte 40 - nada!!! Und es ist scheissegal, wie gut mein Profil auf die Stellenanzeige passt. Da lob ich mir doch die Vorgehensweise in den USA! Hab schon oft überlegt, mich einfach 10 Jahre jünger zu machen, würde optisch nicht mal auffallen ;)) Das ärgert mich einfach so richtig. Ich bin doch nicht dement, nur weil ich die 40 überschritten habe und auf die 50 zugehe!, Hallo!! Ich will locker noch 20 Jahre arbeiten!!!! Und nicht, weil ich Geld verdienen MUSS (wie in jungen Jahren), sondern weil ich einfach so Bock darauf habe, mich für eine tolle Sache zu engagieren!!! Aber klar, irgendwann weiß man dann auch, was man will und das ist bestimmt nicht für 2000€ brutto 45 Stunden in der Woche arbeiten! LG



    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das meine ich mit Altersdiskriminierung!

      Löschen
  6. Suuuuper, Doro!!! So klasse!!!
    Und Du sprichst mir so aus der Seele!!!!
    Fühl Dich von einer fast 46igen mit langen, blonden Haaren und rotem Lippenstift gedrückt! :-)))))

    AntwortenLöschen
  7. Big Love!!! Super Post! Mir musste mit 40 die Gebärmutter entfernt werden und ich weiß nicht ob oder wann ich in die Wechseljahre gekommen bin. Ich habe aber auch nachts diese Hitzewallungen und wollte mir nicht eingestehen, dass es Wechseljahre sein könnten, weil.... das ist ja alt. Aber nur weil es so ist, muss man ja nicht dem Bild gleichen, dass einem die Werbung aufzwingt. Ich bin 48 habe längere Haare, liebe kurze Röcke und hohe Schuhe und trage das auch weiter so lange, wie es MIR Spaß macht.

    Noch mal: ganz wundervoller Post. Ich wünschte, mehr Frauen würden das so mutig sehen.

    AntwortenLöschen
  8. DORO!!!!!!!!!! OMG ja natürlich trägst Du Deine zerissenen Jeans, red lipstick und lachst laut in Cafés, Du bist doch erst 42!!! Wechseljahre hin Wechseljahre her... Alles eine Phase... oder ;)
    Du siehst toll aus! Und schau mal in die USA.... Zeiten ändern sich! Schau Dir Kim Basinger an- 62 (!!!) 20 Jahre älter als Du... Ok... geliftet... aber der Style? E A S Y. ; -)

    BLEIB BITTE S WIE DU BIST!
    CALUSKI
    Magdalena

    AntwortenLöschen
  9. WOW - der Bus hat mich überfahren! Sieht so eine Frau aus, die sich Gedanken über die Wechseljahre machen muss (sieht wirklich eher aus wie 20!!!)??? Ey - Du musst nicht mehr verhüten - überhall hemmungslosen, für andere verwerflichen S.... ohne sich über die Folgen Gedanken zu machen!!!!! Ich habe seit ca. einem halben Jahr öfter mal Hitzewallungen... da werfe ich nachts schon mal ganz geschwind die Bettdecke von mir, weil ich glaube ich verbrenne innerlich! Ich habe schon die ganze Zeit befürchtet, dass sowas kommt. Klar, ich bin 44 da kann es langsam losgehen! Ich hab aber genauso beschlossen mir so wenig wie möglich den Kopf darüber zu zerbrechen. Falls ich anfange zu heulen oder die Oberzicke werde gibt es hoffentlich irgendwelche Hormone, die mir diesen Zwischenzustand erträglich machen werden! Bei meiner Mama hab ich das nur gemerkt, weil sich öfter die Haare gekringelt haben, wegen dieser Schwitzerei.. und rote Bäckchen hatte sie! Ansonsten hat sie nie ein Wort darüber verloren, als ob es das Natürlichste ist, was eben im Leben passiert! So sollten wir alle es sehen! Wie gesagt: schau Dich an - da geht noch einiges!!!! Danke dafür

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich hab noch keine einzige Hitzewallung gehabt, nur nachts ab und an Schüttelfrost. Dann ziehe ich mir eine Strickjacke an, decke mich zu, schlafe ein und dann fange ich an zu schwitzen. Aber innerlich verbrennen kenne ich nicht... mir ist eher zu kalt. Na toll.

      Löschen
  10. Großartig, ich bin 44 Jahre alt und "noch nicht drin" , habe aber schon Schiss vor Libido- Verlust und Hitzewallungen... Aber Du machst echt Mut und Deine Optik ist einfach spitze!!!! Liebe Grüße. Alexandra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. OMG. Libidoverlust??? Das kann nicht alt werden! Das nicht!

      Löschen
  11. Ganz ehrlich? Ich verstehe dieses ganze Gedöns um die Wechseljahre nicht. Ich schätze mal, ich bin durch. Aber ich habe mir nie Gedanken darum gemacht. Gegoogelt habe ich auch nicht. OK, ich hatte auch keinerlei Beschwerden. Und freue mich höllisch, dass das monatliche Getüddel vorbei ist. Ja, die Haare sind kurz. Sind sie aber schon seit mehr als 20 Jahren. Miniröcke und Hehls trage ich, wenn mir danach ist. Bin weder alt noch unsichtbar und werde nicht mal dick - das war ich mal, vor den Wechseljahren. Ich möchte nicht mehr 20 sein. 30 auch nicht. Ich finde mich klasse, so wie ich mit 50 bin :-)
    Liebe Grüße
    Fran
    P.S. Libidoverlust ist ein Gerücht.

    AntwortenLöschen