Personal Yoga Training: Begegne Dir selbst

Montag, 19. Oktober 2015



Es ist wirklich merkwürdig. Plötzlich klappt es mit dem Yoga nicht mehr so richtig. Die Matte liegt an ihrem Platz, aber darauf dehne ich höchstens meine Beine. Aber einen richtigen Yogaflow? Das fällt mir seit einigen Tagen richtig schwer, ich kann mich selber nicht motivieren.

Ich muss fast selber über mich lachen, wie ich morgens in der Küche stehe und mir lieber ein Frühstück zubereite (um es anschliessend zu essen...), anstatt ehrführchtig die Matte auszurollen.  

Da ich weiss, wie gut Yoga meinem Körper und meinem Geist tut, möchte ich es aber nicht loslassen. 
Ich habe davon wieder einen starken und fitten Body bekommen, und das nach zwei Schwangerschaften. Ausserdem werde ich älter und möchte meinen Körper noch lange jugendlich und fit erhalten. 

Yoga beruhigt ausserdem meinen Geist und gibt mir Antworten. 

Stückchen für Stückchen, gibt es Dir eine andere Sicht auf Dinge. Du entwickelst Dich weiter, so wie Du die Asanas immer besser kannst. 
Besonders gut geht es mir nicht ohne mein Yoga, aber ich kann mich selber nicht dazu bringen es zu tun. 
Ich stehe irgendwie still. Wie eine Uhr. Ich komme alleine nicht weiter, ich brauche jemanden der mich anstupst, wieder zum Laufen bringt. 
Und plötzlich weiss ich was ich zu tun habe. Ich kenne da jemanden... ich buche mir ein Personal Training in meiner alten Yogaschule in Köln, bei Leila, einer Lehrerin der es schon immer gelungen ist, mich zu motivieren. 




Beim Personal Training stehst Du im Mittelpunkt, es wird gezielt auf Deine Wünsche, Bedürfnisse und Besonderheiten eingegangen. Eine intensive Betreuung steht im Vordergrund. 

Ich wollte wieder mal so richtig in den Flow kommen und meine Yogatechnik überprüfen lassen. Und genau das ist passiert. Ich glaube ich war ein leichtes "Opfer" denn schon zu Beginn der Stunde machte es Klick bei mir. 
Plötzlich sah ich sehr klar was meinem Yoga fehlt, nämlich etwas mehr Power und kräftigende Asanas. Ich möchte meine eigene Kraft spüren, mich selbst annehmen, mit meinen Stärken und Schwächen. Ich brauche Herausforderungen. Im Leben, wie beim Yoga. 
Ich war sofort mittendrin, voller Freude. 




Als Leila mich noch zusätzlich bei einigen Asanas korrigiert hat, und damit eine Stufe weitergebracht hat, war ich richtig im Flow. 

Als ich wieder zu Hause ankam, hätte ich am liebsten für den Rest des Tages meine Matte ausgerollt, allerdings war ich richtig ausgepowert. Da ging nichts mehr. 
Dafür aber heute, voller Vorfreude rolle ich wieder meine Matte aus. Ich weiss, welche Asanas ich nun üben möchte, damit es mir Spass macht. 
Mein Yoga bewegt mich heute wieder von Innen heraus, es gibt mir diese Leichtigkeit und gleichzeitig Kraft auf der Welt zu sein. Selbstbewusst, mit meinem Licht und meinem Herzen. 
Ich bin wieder geerdet.


Vielen Dank an Leila und YES!YOGA für die schöne Yogapraxis.

0 Kommentare

Kommentar veröffentlichen