Summer: Days of Joy

Montag, 3. August 2015


Unsere Tage sehen so aus. Sie sind perfekt, also ändern wir sie nicht. Burgen besichtigen oder Radfahren machen wir diesen Urlaub nicht. Stattdessen gehen die Jungs lieber Klippenspringen, Schwimmen und Tauchen. Es ist der erste Urlaub, in welchem wir irgendwie "stillstehen" und es auch so wollen. 
Normalerweise würde ich Euch vom Gardasee ganz andere Bilder zeigen, von Wanderungen, Radtouren, verschiedenen Stränden und Gondelfahrten. 
Aber wir sind alle zufrieden damit, wie wir unsere Tage verbringen, so dass wir nichts vermissen. 
Wenn wir zum See fahren, überholen wir täglich Radfahrer die sich den Berg hochquälen, zumindest vermuten wir es. Manche Radfahrer ziehen sogar einen Anhänger mit einem Kind darin hinter sich her. Serpentinen hoch. Gardasee. Berge. Hitze. Wir gucken uns jedes Mal an und grinsen, denn wir waren genauso. Höher, schneller, weiter war unser Thema. Die Tage waren ausgefüllt mit sportlichen Aktivitäten, gerade im Urlaub. Sonst wären wir unzufrieden gewesen. Zum Glück haben wir uns entschleunigen können, so ist man viel einfacher und schneller zufrieden. Mit viel weniger Aufwand. 
Oder kommt das ganz automatisch mit dem Alter? Dann will ich noch sehr alt werden. Happy me. 

0 Kommentare

Kommentar veröffentlichen