Life´s a Beach

Dienstag, 26. Mai 2015


Am Samstag sind wir nach Noordwijk gefahren, morgens hin, abends zurück. 

Das war, trotz der Fahrerei, ein ganzer "slow down" Tag. Ich finde es toll dass man sich in Holland an das Tempolimit halten muss, sonst wird man glaub ich erschossen. Um Amsterdam herum hat die Autobahn mindestens 4 Spuren. Platz, und man darf höchstens mal 120 km/h fahren. Allein das entspannt schon. 

In Holland hab ich mein Roaming stets aus, es gibt kein Instagram, kein Facebook und keine Emails. Zumindest da wo es kein Wifi gibt ;)


Wir gehen viel spazieren und reden viel, auch nach 14 Jahren haben wir stets was zu sagen und ich stelle immer wieder neu fest wie humorvoll mein Mann ist. Ich meine, wir machen ja nicht viel, wir latschen einfach stundenlang durch die Gegend, und trotzdem haben wir immer Spass und lachen viel. 

Ich glaube dass Menschen die uns begegnen oft denken "ach guck mal, so ein verliebtes Pärchen... drittes Date?" 
Wir benehmen uns da schon mal ziemlich eklig, wir halten Händchen, wir umarmen uns, wir bleiben stehen uns küssen uns. 
Also höchstens drittes Date! 
Dabei haben wir schon unsere zwei Kids und haben es immer noch drauf, verliebt zu sein. Da setzen wir gern unsere eigenen Maßstäbe. 


Und von Zeit zur Zeit brauchen wir einfach immer wieder mal beide das Meer. Wir sind zu Hause genauso lustig und glücklich, aber es ist einfach so schön mal das Meer zu sehen und am Strand zu sein. 
Es ist so ein geringer Aufwand, einfach ins Auto setzen. Und am Meer sieht alles anders aus. 
Damit verändern wir unsere Perspektive und damit unsere Energien. Es erweitert das Bewusstsein einfach mal das zu Hause zu verlassen und eine Reise zu unternehmen. 
Auch wenn sie nur einen Tag dauert.
Das Leben sollte nicht an einem einzigen Ort gelebt werden, dafür ist die Welt zu schön!

Wie z.B. Holland. Die Holländer wissen einfach wie man es sich nett macht. Wo sonst auf der Welt gibt es solch eine Vielfalt an tollen Strandlokalen? 
Windgeschützt sitzt man am Meer und kann den Sonnenuntergang geniessen. Es gibt leckeres Essen, Chill-Out House, Wein und einfach Ambiente (und die Kellner sehen aus wie Abercrombie/Hollister Models!). 

Meinem Mann hat die Musik dort so gut gefallen dass er mit der Shazam App die Namen der Titel gesucht hat, um dann zu Hause auf Spotify eine Playlist zu erstellen. 

Dazu muss man wissen, dass mein Mann Musik sammelt. Also in Form von Schallplatten. Wir haben da so 1.000.000 Schallplatten EINIGE zu Hause. Bei unserem zweiten Date hat er mich zu sich nach Hause eingeladen und meinte er könnte mir Schallplatten vorspielen. 
Ja klar, aha aha, sure sure. Haste auch BRIEFMARKEN?

Aber er hat es wirklich getan und ich bin irgendwann auf dem Sofa eingeschlafen. Er ist da sehr "into it".

Also los, plant einen Ausflug, es muss nicht weit sein, Hauptsache Ihr seht mal was anderes. Es tut so gut sich eine Auszeit zu nehmen!








3 Kommentare

  1. "Ja klar, aha aha, sure sure. Haste auch BRIEFMARKEN?" - Brüller!!!!!!

    AntwortenLöschen
  2. Und dann haben wir den ganzen Abend uns Franks goes to Hollywood gehört 😉

    AntwortenLöschen
  3. ...hörn wir endlich mal wieder, das Meer und die Welln' - lass uns gehn lass uns gehn lass uns gehn.... (Revolverheld)

    AntwortenLöschen