Let´s shop Trend at H&M

Sonntag, 31. Mai 2015



/Biker Jacket: Zara (old), Top: H und M, Jeans: Zara (old), Shoes: Zara (old), Bag: Liu Jo (old)/

In der letzten Woche hab ich viele meiner Sommersachen aussortiert. Alles was ich letztes Jahr nicht oft getragen habe kommt weg. Ich packe es in Ikea Kisten und bringe es zu einem Second Hand Laden in Wuppertal. Das mache ich seit bestimmt 15 Jahren so. Und die Sachen die nicht verkauft werden überlasse ich dem Second Hand, die Besitzerin spendet sie dann an das Wuppertaler Frauenhaus. 

Nächste Woche bringe ich zwei große Kisten dahin, also wer von den Wuppertalern Lust hat ein Paar von meinen Sachen oder Schuhen zu shoppen, kann sich in der "Garderobe" in der Luisenstrasse umschauen.

Da ich sehr viel aussortiert hab, ist es höchste Zeit, meinen Kleiderschrank etwas aufzufrischen mit neuen Teilen. 
Trendige Teile shoppe ich stets günstig und freue mich jedes Mal wenn ich etwas finde das teuer aussieht. So nach Chloé oder Isabel Marant. 
Diese Saison befriedigt H&M Trend mein Verlangen nach solchen Kleidungsstücken wieder mal sehr gekonnt. 
Hier seht Ihr das dritte Kleidungsstück, welches ich ganz bewusst gekauft hab (die ersten beiden waren dieser und dieser Pullover), ein Top in A-Linie mit Details aus Spitze. 


Es ist sehr einfach zu kombinieren weil man durch die Details schon "angezogen" aussieht, es ist eins dieser Kleidungsstücke die man anzieht wenn man... Ihr wisst schon, nicht weiss was man anziehen soll ;) Ich trage es hier auf den Bildern mit einer Lederjacke, im Sommer natürlich auch ohne. Dafür ist es jetzt noch zu kühl bei uns aber das erst ab Donnerstag ;)

Es macht richtig was her und sieht teuer aus, niemand würde darauf kommen dass es von H&M ist weil es nicht eins dieser Kleidungsstücke ist, die "ich bin von H&M!!!" schreien, hervorgerufen durch den Schnitt, die Verarbeitung oder das Material. 
Jede Frau, egal welchen Alters kann bei H&M shoppen (meine Mutter ist Stammkundin mit ihren 66 Jahren), man muss nur wie gesagt darauf achten, dass die Sachen nicht nach H&M aussehen. Sonst besteht die Gefahr, 15 anderen Frauen (oder Teenagern) über den Weg zu laufen, die das Gleiche anhaben.  

Unter den Sachen die ich zum Second Hand bringe ist viel H&M und Zara dabei, aber es sind genau diese ausgewählten Teile wie z.B. von Trend. 
Der Second Hand verkauft sie sehr gut weil der Preis nicht zu hoch ist und die Teile trotzdem wertig aussehen. 

Und da das Konzept H&M Trend nur in ausgewählten Filialen erhältlich ist, wird es nicht von der Masse getragen wie z.B. den Klassenkameradinnen von Luke. Die tragen die Tanktops und Hoodies von LOGG.

Viele H&M Kunden kennen das Trend Konzept gar nicht, meine Freundin z.B. hat einen Pullover von Trend an mir gesehen und ist zu H&M gefahren um ihn auch anzuprobieren. 

Nix da. Ist Trend, musste online bestellen oder nach Düsseldorf oder Köln fahren. Die kleinen Filialen führen es nicht. 
It´s special!




Übrigens kann ich euch auch noch verraten wie man an ein völlig faltenfreies Gesicht, inkl. dicken Lippen kommt. 
Kleine Auffrischung, ganz günstig. 
Haut Euch Abends im Kino einfach salziges Popcorn rein und Ihr seht aus wie vor 15 Jahren. Ich bekomme den Ehering zwar nicht mehr an den Finger, aber den hatte ich vor 15 Jahren ja auch noch nicht am Finger. 
Zurück in die Zukunft für 4,50€.
Bitte schön!

1 Kommentar

  1. Den Pulli mit den offenen Ärmeln würde ich gerne mal an Dir sehen :-) Mir geht es diese Saison mit H&M ähnlich, ich wurde verdammt oft fündig, wirklich schöne Sachen und sehr schön verarbeitet. Die Stoffe werden vorallem durch Trend und Conscious immer besser hab ich das Gefühl. Sogar in der "Normalo-Serie."

    AntwortenLöschen