Let Your Heart Sing

Dienstag, 3. März 2015


/Dress: Zara, Boots: H&M, Bag: Zara, Coat: Gil Santucci/

Wer bist Du eigentlich?
Bist Du wie ich Ehefrau, oder Single? Hast Du Kinder? Bist Du Hausfrau oder hast Du einen guten Job?
Gehst Du lieber laufen oder spazieren? Tee oder Kaffee? 

Brauchst Du auch manchmal die Herausforderung so dass Du anfängst einen Blog zu schreiben oder Deinen eigenen Onlineshop bastelst? 
...ach nee, das war ich ;)

Lerne Dich neu kennen. 

Ja klar kennst Du Dich, aber manchmal ist es nötig, das was wir von uns meinen zu wissen neu zu sortieren. Wenn wir unser Aussehen verändern ist alles klar. Wir sehen die Veränderung und wir nehmen sie bewußt vor. Ich trug meine Haare mein halbes Leben lang zu einem Bob, aber ich färbte sie mal blond, mal schwarz, mal braun, wie ich gerade lustig war. 

Unsere Vorlieben und Neigungen verändern sich jedoch manchmal schleichend, ohne dass wir es merken. 

Also wer ist Doro?

Fangen wir beim Offensichtlichen an, meinem Aussehen.
Ich liebe meine Haare, die jeden Tag anders liegen und ein Eigenleben führen, ich trage gern einen überlangen Pony, ich liebe matten Lidschatten und Lippenstifte in hellen Pfirsichtönen. Ich mag Kleider so gern, alles was weiblich, eng, kurz ist. Ich liebe Schuhe! Entweder müssen sie cool oder hoch sein. Oder beides. 

Ich bin für meine Kinder da, ich bin da wenn sie von der Schule nach Hause kommen, auch wenn sie sich selber beschäftigen sollen, ich bin da. Ich koche Ihnen Ihre Lieblingsgerichte und kümmere mich um sie.

Manchmal jedoch, würde ich gern öfter etwas tun was mein Herz erfreut, nicht immer nur für andere da sein. 
Aber was erfreut mein Herz? 
Ich schreibe gern in meinem Blog, ich mache gern Bilder und suche die schönsten aus. Ich freue mich riesig wenn ich andere Menschen inspirieren kann. Ich freue mich über jeden Kommentar, über jede Email.

Aber da muss es doch noch mehr geben. Und jetzt muss ich ersthaft überlegen! Was erfreut mein Herz? Meins. Mich. Wer bin ich wenn ich die Kinder und meinen Ehemann nicht hab? Es fällt mir schwer, also hole ich aus: was hab ich gern als Kind gemacht? 

Ich hab gelesen, sehr viel gelesen. Ich ging ständig in die Bücherei und holte mir ein Buch nach dem anderen. Das ist geblieben, ich lese so viel ich kann und überall liegen meine Bücher herum.

Ich hab gesungen, ich hörte Musik mit meinem Walkman und sang laut mit. Bevorzugt englische Lieder obwohl ich natürlich als kleine Doro kein Englisch konnte und nur Kauderwelsch dabei rumkam. Zum Glück kann ich mittlerweile gut Englisch, denn ich singe immer noch ständig. Bevorzugt beim Autofahren. Ich kann mir super schnell Texte merken und brauche nur ein Paar Takte vom Song zu hören und lege los. 

Ich hab mich gern hübsch angezogen. Meine Mutter hat mich als ich 6 war das erste Mal mit in die Oper genommen und ich machte mich zurecht wie eine kleine Prinzessin: bodenlanges Kleid aus rotem Samt und Chiffon, viel Schmuck und sogar eine kleine Krone setzte ich mir auf. Ich liebte die Oper und ging lieber dahin als ins Kino. 
Ich mache mich immer noch gern zurecht, aber...wieso gehe ich eigentlich nicht mehr in die Oper? Ich glaube das letzte Mal war ich vor bestimmt 10 Jahren da. Und davor... wohl als 10-jährige. 

Barbiepuppen haben mich fasziniert. Eiskunstläuferinnen. Ballettänzerinnen. Und ich hab mich an den polnischen Trachten nicht sattsehen können. Ich hab alles geliebt was weiblich, bunt und ästhetisch war. Bis heute liebe ich es noch.

Und ich hab getanzt! Ich hab immer getanzt, sogar allein zu Hause. Ich ging als Kind zum Ballett, später als Teenager zum Jazz- und Modern Dance. Ich liebte den Film "Flashdance" und konnte die letzte Szene nachtanzen. Ich hab den Film so oft zurückgespult bis ich es konnte. Ich liebte Madonna und Ihre Art zu tanzen, Ihr "auf dem Boden herumwälzen". Ich hab immer getanzt. Für mich. Wann hab ich damit aufgehört? Ich war gut darin!

Seht Ihr?
So geht´s.

Memo an mich: Karten für die Oper besorgen. Tanzschule finden.


8 Kommentare

  1. Liebe Doro,

    schön, dass du über dich nachdenkst/ dich hinterfragst/ und so nicht vergisst, was dir Freude bringt.

    Als Bücherliebhaberin frage ich mich: Was liest du so? Ein Buchpost wäre doch mal eine Idee.

    Liebe Grüsse
    Basia (auch in Polen geboren)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. "Als Bücherliebhaberin frage ich mich: Was liest du so? Ein Buchpost wäre doch mal eine Idee."

      Alles. Von Passagier 23 über Shades of Grey, Verblendung, Verdammnis bis hin zu Vom Winde verweht.
      Als Kind liebte ich Anne of Green Gables und Der geheime Garten.

      Mein Mann hat mir einen Kabo geschenkt weil ich stets so an die 5 Bücher mit in den Urlaub nehme. Meist in seinem Koffer weil sie bei mir nicht mehr reinpassen ;)

      Löschen
  2. Liebe Doro
    sehr schöner Beitrag. .....lasst einen nachdenken mir ist ganz spontan eingefallen das ich erst sooo die letzten paar Jahre über mich nachgedacht habe was wer ich bin
    was ich mag oder auch nicht auch in sachen anziehen entdeckt ich so zwei Jahren wirklich nochmal völlig neu... es gibt auch so paar dinge die ich in der Kindheit toll fand u es auch noch heute bewahren. ...Tanzschritte aus denken u in der Küche ausprobieren zur Musik z.b...
    Hast recht man sollte auch bei sich mal über tellerrand schauen es gibt viel zu entdecken. ...knutscher

    AntwortenLöschen
  3. Doro, du siehst so hübsch aus!) Und bin echt froh, dass du wieder bloggst. Hatte schon Angst, dass du aufgehört hast(
    Apropo bloggen... Nach langem Hin und Her habe ich auch eine Blog gemacht. "Mein Baby" ist jetzt gerade 2 Tage alt. Aber ich hoffe, dass alles gut läuft.
    Könntest du vielleicht ein Post machen - Blog, Arbeit, Familie : wie schaffe ich das alles?
    Das wäre super. Danke!
    LG Elena

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Duck mal hier:

      http://www.sinaswelt.de/2014/08/25/mutterglück-job-und-frau-sein-funktioniert-das/

      Herzlichen Glückwunsch! Freue mich sehr für Dich!

      Löschen
  4. Du siehst ja wahnsinnig toll aus :) Ich bin gerade echt traurig, dass ich mir diese tollen Overknees nicht zugelegt habe, aber jetzt werden erst mal Sommerschuhe gekauft :D Ich habe mich übrigens in sehr vielen Hobbys von dir wiedergefunden, bis auf das Tanzen. Dafür habe ich gemalt, ständig, so viele Stunden täglich. Wieso hört man damit auf, wenn es doch so Spaß gemacht hat? Menschen sind echt komisch...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Genau! Nichts bereuen, einfach umschwenken... auf Sommerschuhe ;)
      Drücke Dich ;)

      Löschen