Thank God it´s Monday!

Montag, 27. Oktober 2014

/Dress: & other stories/

Happy Monday! 

Am Freitag dachte ich mir "Aaaaaaah, thank God it´s Friday!"... bis mir dann einfiel daß ich ja momentan hauptberuflich Mutter bin, 24/7 also. 
Aber trotzdem freut man sich über das Wochenende, weil sich irgendwie alle anderen freuen. Mütter freuen sich jedoch ganz besonders über Montage, weil sie dann etwas Zeit für sich haben. Zumindest bis die Kinder aus der Schule kommen (während ich schreibe höre ich Sätze wie 
"Mama wir wollen Kakao!" 
"Ist morgen Wochenende?" 
Haha, zum Glück nicht!)

Tatsächlich war mein Wochenende sogar etwas langweilig verglichen mit der letzten Woche, ich hab so viel unternommen und auch Wuppertal immer mehr für mich entdeckt. 

- Zum Beispiel hab ich meine Mutter zu Ihrem Namenstag (Polen feiern Namenstag und Geburtstag. Ein Grund zum feiern, also bitte! Korken knallen und Stössli!) in das Deli vom vegetarischen Ayurvedakoch Volker Mehl eingeladen. 
Seine Bücher lagen im Deli zum Anschauen da (mit ihm auf dem Cover) und meine Mutter, die gar nicht wußte wo und bei wem sie war, war ganz überrascht als Herr Mehl uns begrüßt hat. 
Sie flüsterte mit großen Augen: 

"Das ist der Mann auf dem Buchcover!" 

Ich wette er hat es gehört haha ;) 

Das Essen im Deli ist einfach geil und so wie ich es mag. Gesund aber nicht langweilig. 
Ich hielt ein nettes Schwätzchen mit der Bedienung die mir direkt ans Herz gewachsen ist (und ich weiß jetzt wo eine gute Bäckerei ist und weitere gesunde Deli´s). 
Irgendwie quatsche ich alle voll hier in Wuppertal, haha, die Wuppertaler sind aber auch so nett! 

- Am Mittwoch waren wir im Kino und haben uns endlich Gone Girl angesehen, einen Film der mich sehr zum Nachdenken gebracht hat... ich glaube das Buch will ich gar nicht lesen. Es ist so viel Wahres über Beziehungen/ Ehen gesagt worden, vor allem Sachen die einem so gar nicht bewusst sind.

- Am Donnerstag waren wir in der "Weinhandlung an der sich alles orientiert" in dem Stadtteil in dem wir wohnen. Der Autor Paul Grote hat aus seinem neuen Roman "Königin bis zum Morgengrauen" vorgelesen und dazu gab es viel Wein, Herr Grote schreibt Kriminalromane aus Europas Weinbaugebieten. Auf seiner Homepage sind weitere Termine für seine Lesungen benannt, vielleicht ist es ja was für den einen oder anderen. Wir fanden es ganz toll! 

Freitag Abend Vapiano und dann Mädelsabend bei meiner Freundin und Samstag/ Sonntag hiess es dann ausruhen ;) 

Und jetzt... machen wir uns eine weitere schöne Woche!

1 Kommentar

  1. Liebe Doro, man sollte wirklich die Zeiten bewusst genießen in denen man mehr Freizeit für sich selbst hat - Sehr schöner Post :)

    Liebe Grüße, Sina
    Sina’s Welt - Der kreative Lifestyle-Blog: www.sinaswelt.de

    AntwortenLöschen