Breakfast: Fruity Goodness

Dienstag, 3. Juni 2014

/Grosse Porzellan Schale: Nanu-Nana, Teekanne Gusseisen Nanu-Nana, Teller und kleine Schälchen: Xenos, rosa Becher: Ikea, Plastiklöffel: Rice/  


Heute zeige ich Euch was ich zum Frühstück esse. Was ganz ausgefallenes. 
Müsli... ;)

Aaaaaber: 
ich mische mir mein Müsli selbst und es ist so gut dass ich es monatelang essen kann ohne dass es mir langweilig wird. Ok, es ist nichts für Menschen die gern herzhaft essen denn es schmeckt wie Nachtisch ;) crunchiger Nachtisch. Das Beste ist dass man es wunderbar mit zur Arbeit nehmen kann und dass es ewig satt hält. Es ist  "Vegan for Fit" inspiriert, und ihr könnt natürlich das hinzufügen was ihr mögt und weglassen was nicht. Aber eigentlich ist es so wie es ist verdammt lecker ;)

Man nehme für 1 Person:

-35 g Basismüsli (z.B. Alnatura)
-15 g gepufften Amaranth (Alnatura ;) wahlweise Quinoa oder Reis)
-15 g zuckerfreie Cornflakes (Genau. Alnatura ;) wahlweise Dinkelflakes)
-10 g Cranberries
-10 g Walnüsse
-10 g Mandeln
-10 g Cashewkerne 
-10 g Kürbiskerne
- 1/2 TL Leinsamen
- 1 kleine Banane
- Obst der Saison, z.B. Heidelbeeren, Himbeeren, Erdbeeren, Pfirsiche usw.
- Soja- Hafer-, oder Reismilch (ich esse es meine Kinder essen es mit Sojamilch Vanille)

Das Obst ggfls. kleinschneiden und alles vermengen. Enjoy!

(Ich trinke dazu gesüßten Earl Grey Tee)


P.S. Dieser Post ist meinem Mann gewidmet der mich immer nach den Mengenangaben fragt wenn er sich das Müsli selber machen muss. Er nimmt es nämlich auch sehr gern mit ins Büro. 


2 Kommentare

  1. Wow, das sieht sehr lecker aus!! Ich esse morgens meist Porridge aber so ein Müsli könnte ich auch mal testen, vor allem Nüsse und Kerne lasse ich bisher meistens außer Acht. Danke für die Inspiration!!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich liebe Haferflocken!
      Die esse ich im Winter immer, wenn ich was Warmes brauche.

      Löschen