Heute zeige ich euch einen Denim on Denim Look mit meinem neuen Jeanshemd aus der Desigual Exotic Jeans Kollektion. 


Bevor es mit dem eigentlichen Thema des Posts losgeht, möchte ich mich bei euch für all die Likes, Emails und Kommentare zu meinem letzten Post bedanken! Ich habe gehofft, dass das Thema "Hyaluronfiller" gut bei euch ankommt, mit solch einem Interesse habe ich aber nicht gerechnet. Danke schön!


Tragt ihr auch gerne "Denim on Denim"? 

Mein heutiges Outfit ist einer meiner Lieblings-Looks für den Herbst.
Sportives Denim trifft auf die verspielte Attitüde von Pailletten und Stickereien.
So. Schön.

Warum man besondere und auffällige Teile in seine Garderobe einbauen sollte, habe ich in diesem Post bereits ausführlich beschrieben.


Ich finde, solche besonderen Kleidungsstücke hellen die immer dunkler werdenden Tage etwas auf. Ich für meinen Teil fühle mich jedenfalls immer gut, wenn ich an tristen Tagen etwas Farbe oder, wie in diesem Fall, ein fröhliches Kleidungsstück trage.

Das Jeanshemd sowie die Jeansjacke aus dem Post vom letzten Sonntag sind meine momentanen Style Favorites.


So war ich am Sonntag mit meinen Jungs Kuchen essen. Damit das Outfit nicht zu sporty aussieht, habe ich dazu meine klassischen High Heels kombiniert.
Mehr Exotic Jeans Styles-auf die es bis Sonntag 20% gibt- findet ihr HIER.


/Desigual (Jeanshemd), Zara (Jeans and Heels)/

Übrigens: ich werde mich nie wieder beschweren, dass ich keine Tochter habe ;).
Die Antwort auf die aufkommende Frage nach dem "Warum?" ist ganz einfach.

Wenn meine Tochter diese eine gewisse Eigenschaft meiner Jungs hätte, hätte ich ein Problem. Welche Eigenschaft? 

Luke ist 14 Jahre alt und fast so groß wie mein Mann. Wenn er nichts zum Anziehen findet, bedient er sich einfach in Papa´s Kleiderschrank. Kaum hat mein Mann ein neues, lässiges Kleidungsstück, landet es auf unerklärliche Weise bei Luke. Jeanshemden, Bomberjacken, T-Shirts und jeden Winter immer wieder sehr beliebt: die Kaschmirpullover.
Die Kaschmirpullover sieht mein Mann NIE.WIEDER.

Allerdings: manchmal hat es auch Vorteile ;). Wir waren letzten Samstag in Köln, weil Luke ein Fussball-Spiel gegen den 1 FC Köln hatte. Danach wollten wir etwas in der Stadt essen und ein bisschen über die Ehrenstrasse schlendern. 
Im Laufe des Vormittags wurde es immer wärmer und als wir nach dem Spiel Lukes Sporttasche ins Auto packten sagte mein Mann:
"Puh, ich glaube, ich muss mir ein neues T-Shirt in der Stadt kaufen, mir ist es eindeutig zu heiss in dem Jeanshemd!"
Daraufhin Luke:
"Brauchst du nicht Papa. Ich hab T-Shirts von dir dabei...." 

Jaaaaa, in der stinkigen Sporttasche. 
Und während er das sagte, holte er das neue Bulgari Eau de Cologne von meinem Mann aus der Tasche und sprühte sich ein ;).

Diese Kinder heutzutage. Ich habe sowas NIE gemacht! Oder Mama? Habe ich heimlich deine Sachen angezogen?



/Mit freundlicher Unterstützung von Desigual/
continue reading

Wie läuft eine Behandlung mit einem Hyaluronfiller eigentlich ab? Tut es weh? Sieht man danach Grün und Blau aus? Oder unnatürlich und entstellt?

Ein Bericht über meine Behandlung mit dem Hyaluronfiller Restylane.

Den ersten Post der insgesamt 3-teiligen Reihe könnt ihr HIER nachlesen.

Im Nachhinein kann ich es selber fast kaum glauben, aber ich habe "es" getan.
Ich war schrecklich aufgeregt.
Ich hatte sogar etwas Angst. Angst, dass das Ergebnis nicht dem entspricht, was ich mir vorstelle.
Am liebsten hätte ich den Termin verschoben.

Ich habe mir gut zugeredet und versucht, nicht darüber nachzudenken, was ich tue.
Aber ich wusste, dass ich wirklich eine Behandlung mit einem Hyaluronfiller will und dass ich es bereuen würde, wenn ich den Termin absage.

Jetzt, nach dem Termin, bin ich stolz auf mich, dass ich es durchgezogen habe.
Ich wollte es so sehr und es fühlte sich richtig an!

Aber man kann es in etwa mit Fallschirmspringen vergleichen.


Wichtig: ein guter, aber auch feinfühliger Arzt 

Meine Behandlung fand in der Klinik am Rhein in Düsseldorf statt.
Ich durfte zunächst nach meiner etwas stressigen Anreise (der übliche Stau) ankommen und einen Anmeldebogen sowie den Harmony-Fragebogen von Restylane ausfüllen. Neben meinen Daten wurde erfragt, was ich an meinem Aussehen verbessern möchte.
Anschließend wurde ein 3D-Bild von mir gemacht und schon durfte ich der Ärztin in das Behandlungszimmer folgen.

Meine Angst verflüchtigte sich nach ca. 3 Minuten des Beratungsgesprächs mit der Ärztin, Dr. Annette Herold-Hofheinz. Durch ihre sanfte, einfühlsame aber höchst kompetente Art, konnte ich schnell Vertrauen fassen. Ich kannte sie vorher nicht, kann sie heute jedoch vom Herzen empfehlen.

Sie fragte mich zunächst, was ich an meinem Gesicht gerne verändern würde.
Und stimmte mir zu, dass meine Wangen etwas mehr Volumen vertragen könnten. 
Der Volumenverlust im Wangenbereich war im vorher erstellten 3D-Bild gut zu erkennen. Die Ärztin drehte das Bild um 45° und wir sahen deutlich, wie flach meine Wangen in dieser Ansicht waren.



Sie erklärte, dass das Wangenvolumen eine große Rolle im Alterungsprozess spielt. Volle Wangen sind nicht nur ein Zeichen von Frische und Vitalität. Sie halten die Haut sozusagen an Ort und Stelle.

Wenn man dort an Volumen verliert, merkt man es nämlich an anderen Stellen im Gesicht. Ein Volumenverlust im Wangenbereich kann z.B. die Nasolabialfalte verursachen. 

Ich entspannte mich zusehends im Gespräch mit der Ärztin, sie sprach mir aus der Seele. Sie erklärte, dass heutzutage ganz anders injiziert wird, als zu Beginn der Behandlungen mit Hyaluronfillern.

Volumenaufbau mit Restylane


Bei einer Behandlung mit Hyaluron geht eine feine Nadel unter die Haut, so dass es kaum weh tut.
Es wird sachte modelliert, mehr nicht, die Gesichtszüge werden nicht verändert.

Heute wird nicht einfach eine Falte unterspritzt, einfach "Zeug" rein - Falte weg, fertig. Heute wird verlorenes Volumen großflächig ersetzt, Konturen definiert und dadurch die Falten gemildert.


Das Ergebnis soll kein glattes, unnatürliches Gesicht sein, sondern ein ausgeglichenes, frisches und entspanntes Aussehen.

Fr. Dr. Herold-Hofheinz klärte mich über den Hyaluronfiller Restylane auf. Früher, als man angefangen hat Behandlungen mit Hyaluron durchzuführen, gab es nur einen Filler, mit dem man alle Falten behandelt hat. Egal in welchem Bereich.



Bei Restylane gibt es heute ein breites Spektrum an Hyaluron, für jeden Bereich des Gesichts gibt es einen passenden Filler.
Sie sind unterschiedlich vernetzt (unterschiedlich fest) und werden in die mittlere bis tiefe Dermis injiziert.
Es gibt z.B. Filler für den Lippenbereich, die Tränenrinne, die Kiefer- und Kinnkontur oder für den Volumenverlust im Mittelgesicht.
In meinem Fall war Restylane Volyme der passende Filler.

Ist eine Behandlung mit Hyaluron schmerzhaft?


Ich bekam keine Betäubungscreme, da diese laut der Ärztin gefäßerweiternd wirkt und damit schneller bei der Injektion Gefäße getroffen werden können, was letztlich zur Hämatom-Bildung führen kann. Die Creme war gar nicht nötig, denn was ich spürte, war jeweils nur der erste Einstich der feinen Nadel.
Im Hyaluronfiller Restylane ist ein Betäubungsmittel integriert. Es wirkt kurz nach dem ersten Einstich des Produktes.



Der Schmerzfaktor ist gleich Null, zumindest im Wangenbereich. Ich war sogar kurz davor, während der Behandlung wegzunicken, da die Ärztin mein Gesicht zwischen den Einstichen massiert und gleichzeitig modelliert hat. Und sobald man mein Gesicht massiert schlafe ich ein. Tiefste Entspannung. Alle wollen wissen wie weh so eine Behandlung tut und ich schlafe fast dabei ein.
Bingo.

Nebenwirkungen der Behandlung mit einem Hyaluronfiller


Es gibt einige mögliche Nebenwirkungen, ich wurde von Fr.Dr. Herold-Hofheinz über alle aufgeklärt.
Es kann z.B. zu einer vorübergehenden Schwellung, Hautrötung oder zu kleinen Hämatomen kommen.
Mein Gesicht war nach der Behandlung etwas gerötet. Die Rötung war für mich aber nicht weiter schlimm, denn man konnte sie mit etwas Make-up überschminken.



Am nächsten Tag konnte ich eine leichte Schwellung feststellen. Ich empfand sie nicht als unangenehm, eher im Gegenteil. Ich sah einfach noch frischer aus. An einer Stelle sah ich einen kleinen blauen Fleck, allerdings nur im ungeschminkten Zustand.

Wie sieht man nach der Behandlung mit einem Hyaluronfiller aus?


Das schönste Kompliment habe ich von meiner Freundin und meiner Schwester bekommen, mit denen ich mich unmittelbar nach der Behandlung getroffen habe. Beide sagten: "Man sieht ja gar nichts! Du sieht nicht anders aus, aber so erholt und frisch!"

Und genau so fühle ich mich auch.
Nur mit dem kleinem Unterschied, dass es jetzt auch andere sehen und mich niemand fragt, ob ich vielleicht schlecht geschlafen habe. Obwohl ich völlig ausgeruht bin.

Gut, es sind bisher nur wenige Tage vergangen und ich möchte abwarten bis die Schwellung und das Hämatom sich zurückgebildet haben, um mein abschließendes Fazit abzugeben.

Bisher bin ich äußerst zufrieden mit dem Ergebnis und fühle mich wundervoll!

Fortsetzung folgt in Form von Vorher-Nachher Bildern...

/Mit freundlicher Unterstützung von Restylane/
continue reading

Heute zeige ich euch, wie man ein wirklich einfaches Outfit sofort aufwerten kann. Ihr braucht keine besonderen Accessoires wie Schmuck, Schals, Tücher oder bunte Handtaschen. Ihr braucht nur ein Teil: eine Statement Jacke.


Jeder von uns hat sie im Kleiderschrank: Basics.
Einen schwarzen Rock, eine schwarze Hose, ein einfaches T-Shirt oder ein weisses Hemd.

Seid mal ehrlich: wie gern tragt ihr diese Klamotten?
Meine Antwort ist: schon sehr gern. Aaaaaaber.... aber nur, wenn ich damit nicht langweilig aussehe.

Jeans/T-Shirt.
Schwarzer Rock/ T-Shirt
Hose/ weisses Hemd.
Jogginghose/ T-Shirt.
Gähn.

Man kann diese Outfits mit Accessoires wie auffälligem Schmuck, einem großen Schal oder einer bunten Handtasche zwar schon irgendwie aufpeppen.
Aber seien wir noch mal ehrlich.
Haben wir Lust dazu, morgens um sieben schon eine dicke Halskette umzuhängen?
Und welchen Schal? Und wo ist der überhaupt?
Und sieht die Chloe Marcie beim School Run (wir sind hier in WUPPERTAL! Double U Upper Valley, nicht Greenwich Village) nicht etwas fehl am Platz aus?

Deshalb wieder mein Tip, den ich euch immer wieder ans Herz legen möchte:

Investiert in Statement-Teile. In besondere Kleidung, die auffällt.



/Desigual (Jeansjacke) 
Rock, Sandalen, Tanktop: alt/


In einen auffälligen Wintermantel statt der üblichen schwarzen Daunenjacke (meinen Mantel habe ich euch HIER gezeigt).
In ein paar bunte Turnschuhe (meine seht ihr HIER).
Und im Herbst in eine (EINE!) auffällige Jacke. Am liebsten eine Jeansjacke. Die wird jedes einfache, langweilige, Outfit sofort retten.


Schwarze Hose, ein klassisches Hemd... und die Jeansjacke.
Jogginghose, ein einfaches T-Shirt... und die Jeansjacke.
Ein knielanges Basic-Kleid aus Baumwolle... und die Jeansjacke.


Ihr zieht sie ab jetzt ständig an, das verspreche ich euch.

Beim Einkaufen im Supermarkt. Beim Brötchen holen am Sonntag. Wenn ihr euer Kind zur Schule bringt.
Ihr könnt sie auch im Büro über einer weissen Bluse anziehen. Oder über einem schwarzen Kleid.
Ihr holt alle Basic Teile nacheinander aus dem Kleiderschrank und fühlt euch super stylish beim Tragen.
Eure Outfits werden so mega aussehen, dass ihr ausflippen werdet!
Hallo? Wir lieben stimmige Outfits. Aber niemand will deswegen stundenlang vor dem Kleiderschrank stehen.

Ich greife fast blind in meinen Kleiderschrank und bin innerhalb weniger Minuten fertig.
Das Leben ist outfittechnisch jetzt so viel einfacher ;).

Zu einem Outfit mit einer Statement-Jacke kombiniert ihr Turnschuhe (cool und effortless) oder High Heels (casual und chic).
Die langweiligen klassischen High Heels. Ja, die haben ab jetzt ständig Ausgang, weil sie auf ein Mal super cool aussehen.
Ihr müsst ab jetzt nicht mehr überlegen was ihr anziehen sollt, ihr habt jetzt einen "Look".
Viel Spass dabei! Enjoy!




Dieser Post entstand übrigens in Kooperation mit Desigual. Als die Marke bei mir angefragt hat, habe ich zunächst abgelehnt. Desigual? Diese bunten Kleider und Hosen und Patchwork?

Das bin ich nicht.
Und ich gehe keine Kooperationen mit Marken ein, die nicht zu mir passen und meinen Stil nicht widerspiegeln. Ich weiß, dass ihr ein gewisses Vertrauen in mich setzt. Und dieses Vertrauen werde ich nicht leichtfertig aufs Spiel setzen. Für Klamotten die ich wahrscheinlich nie wieder anziehe.

Ein Paar Tage später schaute ich abends im Bett Snaps von Senna Gammour. Ich liebe Sennas Snaps, sie ist Unterhaltung pur. Sie ist lustig und intelligent. Und dabei cool und irgendwie bekloppt.
Ein Einhorn.

Sie trug an diesem Tag die coolste Jeansjacke die ich je gesehen habe. Mit bunten Ärmeln aus Strick.

Als Senna irgendwann sagte, dass die Jacke von Desigual war jaulte ich laut auf! VON DESIGUAL?
Spanisches Label mit buntem Mustermix?


Das muss ein Fehler sein. Ich muss sie falsch verstanden haben. Ich loggte mich sofort in meinen Laptop ein und besuchte den Desigual Online Store.

Mist. Tatsächlich.

Eine Jacke schöner als die andere. Und dann die Jeanshemden!
Ich raufte mir fast die Haare!

Ich hatte die Kooperation abgelehnt, weil "nicht mein Stil" usw. und dabei passen sehr viele Teile von Desigual 100% zu mir.

Langer Rede kurzer Sinn: hier seht ihr das Ergebnis  der Kooperation ;). Eine (DIE!) Jeansjacke ... und ein (Wow!) Jeanshemd... das zeige ich euch nächste Woche.
Meine Jeansjacke ist übrigens momentan reduziert!

Habt einen schönen Sonntag Abend Mädels!


continue reading


Habt ihr am 04. November schon was vor?

Nein?
Was würdet ihr davon halten, wenn wir uns an diesem Tag treffen?
Wir könnten einen richtigen Mädels-Fashion/Beauty-Tag zusammen verbringen!

Wir würden uns schminken lassen.
Und wir würden uns die Haare machen lassen.

Aber vor allem würden wir ganz exklusiv die Frühjahr/ Sommer Kollektion 2017 von WENZ hautnah erleben! 


Klingt das nicht klasse?! Doch, wie ein richtiger Freundinnen Tag!
Wie ein Samstag in der Stadt, mit der besten Freundin.

Fashion, Hair and Make-up.
Leckeres Essen und ein Gläschen Wein.
Und am Ende für alle (statt Selfie ;)) ein Fotoshooting als Erinnerung an diesen tollen Tag!

Ich bin dabei und würde mich freuen, einige von euch bei dieser einmaligen Gelegenheit endlich kennenzulernen.
Wir würden einen unvergesslichen Tag erleben und einen Blick hinter die Kulissen der FS17-Kollektion von WENZ werfen, ihr könntet mich alles fragen und wir könnten uns gegenseitig inspirieren!

Für alle die WENZ noch nicht kennen: HIER entlang.


Foto: WENZ


Wie? Wo? Was?

Am 04. November findet der WENZfriends-Day statt und ich freue mich sehr, dass ich dabei sein darf.
Wenn du ebenfalls Lust hast, einen einmaligen Tag zu verbringen, dann mach mit beim WENZfriends-Day Gewinnspiel.

Gewinne zusammen mit deiner besten Freundin einen unvergesslichen und exklusiven Tag beim WENZfriends-Day. 

  • Reise zusammen mit deiner besten Freundin zum WENZfriends-Day nach Pforzheim (Anreise -nur aus Deutschland-, Übernachtung im Parkhotel Pforzheim und Verpflegung inklusive).
  • Habt die einmalige Gelegenheit einen Blick hinter die Kulissen von WENZ zu werfen und lernt exklusiv und hautnah die neue Frühjahr/ Sommer Kollektion 2017 kennen. Und mich! 
  • Bekomme zusammen mit deiner Freundin ein individuelles Styling plus Make-up und Typberatung. Lasse dich anschließend in deinem Lieblingslook fotografieren.


Was du hierfür machen musst?

Easy:
Schicke ein Foto von dir und deiner besten Freundin per Mail an gewinnspiel@wenz.de und erzähle, warum du WENZfriend werden möchtest. WICHTIG: schreibe in den Betreff "Nowshine"!

Das Gewinnspiel startet sofort und endet am 29.09.2016
Alle Infos & Teilnahmebedingungen findest du HIER:
continue reading

Ich finde Hyaluronfiller ziemlich faszinierend. Damit werden Falten und Linien minimiert, Gesichtsvolumen aufgebaut, Konturen modelliert. 

Mit insgesamt drei Posts möchte ich euch von meiner Behandlung mit dem Filler Restylane berichten und über meine daraus resultierenden Erfahrungen.

Spiegeln, Spiegeln an der Wand...

Die Schwangerschaften und die nachfolgenden, "stressigen" Jahre danach haben Zeichen in meinem Gesicht hinterlassen. Spuren von Stress, Überforderung, langen Nächten. Meine Haut ist zu groß für mein Gesicht geworden.

In meinen 30´er Jahren war ich als berufstätige Mama von zwei Jungs zu beschäftigt, um meinem jugendlichen Aussehen nachzutrauern. Gegen die beginnenden Augenringe gab es Concealer, ein schönes Rouge lässt einen ebenfalls sofort strahlen.

Falten? Hängende Gesichtszüge? Augenringe? Für mich kein Thema. 


Trotzdem schminkte ich mich von Jahr zu Jahr stärker, veränderte meine Frisur und kleidete mich sorgfältig.
Wenn mein Gesicht mit Ende 30 nicht mehr top war, wollte ich den Rest von mir gut versorgt wissen. Aber durchwachte Nächte, ein stressiger Alltag und der damit verbundene Gewichtsverlust, ließen mich von Jahr zu Jahr müder, abgespannter aussehen.

Mein Gesicht war früher fülliger, meine Wangen prall, meine Konturen schön. Mit einem Mal ging es steil bergab, die vollen Wangen verschwanden, die Haut unter den Augen wurde immer dünner. Plötzlich sah man meine Wagenknochen, das einzig Schöne an der Entwicklung.

Wie ist es heute?
Gerade wenn ich zu wenig geschlafen habe, was bei meinem vollen Terminkalender ständig vorkommt, sieht man es mir direkt an. Dann muss ich extra viel Concealer und Rouge auflegen, vielleicht mit einem rotem Lippenstift von meinen flachen Wangen und dem spitzen Kinn ablenken. Ein großer Aufwand, für mich auf Dauer nicht erstrebenswert. Dafür ist mein Lifestyle zu aktiv.

Ich weiß mittlerweile, dass ich auf Fotos (z.B. für den Blog) leicht lächeln oder lachen muss, damit meine Wangen praller aussehen. Leider ist das im Alltag nicht mein dauerhafter Gesichtsausdruck. Das ständig einzuhalten wäre anstrengend. Lächele ich nicht, werde ich oft gefragt ob es mir gut geht und ob alles in Ordnung wäre. Ich sehe abgespannt und ein Stück weit traurig aus.




In meinem Umfeld beschweren sich viele Frauen über den Alterungsprozess. Die, die es nicht tun, haben super Gene. Ich gebe zu, dass ich heimlich neidisch auf sie bin. 

Wie gern hätte ich eine dickere Haut und pralle Wangen!

Nicht jede Frau über 40 muss sich automatisch mit Hyaluron behandeln lassen. 

Ich kenne Frauen über 50, die pralle Wangen und straffe Konturen haben. Sie würden nicht im Traum daran denken, "etwas" machen zu lassen.
Andere, wie ich, würden sich gern einer Behandlung unterziehen, jedoch ist die Hemmschwelle oftmals viel zu groß. Bevor man sich zu einer Behandlung entschließt, kommen einem zahlreiche Fragen in den Sinn.

Wie finde ich einen guten Arzt?
Versteht der Arzt mein Anliegen?
Welche Behandlungsmöglichkeiten gibt es?


Gleichzeitig hat man Angst.
Es ist, wie einen radikalen, neuen Haarschnitt zu wagen oder einen neuen Friseur auszuprobieren. Lieber nicht! Oder doch? Aber was ist wenn...?

Mit Hyaluronfillern verlorenes Volumen aufbauen


Was mich am meisten stört sind nicht die Falten, sondern der Volumenverlust.
Bei manchen Frauen tritt dieser erst mit über 50 auf, bei mir leider schon früh.
Mein einst so pralles Gesicht hat sich in den letzten Jahren stark verändert, diesen Vorgang möchte ich stoppen und meinen Wangen ein wenig mehr Fülle geben. Ich möchte aussehen, als wenn ich lächeln würde. Dann sind meine Wangen voller, weil ich sie anhebe.


Ich möchte nicht anders, sondern besser aussehen. Altersgerecht besser.


Mit diesem Post starte ich eine Reihe von insgesamt 3 Posts, in Zusammenarbeit mit Restylane. Ich kann es selber kaum glauben, aber ich habe mich entschieden, mich wieder behandeln zu lassen (ich habe es schon mal ausprobiert).

Am morgigen Dienstag habe ich einen Termin zur Beratung und Behandlung in einer Klinik in Düsseldorf. Anschließend werde ich über meine Erfahrungen mit Hyaluron berichten und für alle Interessierten eine informative Postreihe veröffentlichen.
Ich weiss, dass dieses Thema in Deutschland vielerorts ein Tabu ist, da wir Frauen nicht gerne zugeben, dass wir etwas machen lassen möchten oder haben. Vielleicht ist es die Angst davor als oberflächlich abgestempelt, oder in eine Schublade mit Chiara Ohoven und Meg Ryan gesteckt zu werden.
Allen, die an einer Behandlung mit Hyaluron interessiert sind, möchte ich helfen eine Entscheidung zu treffen. Sei es dafür oder dagegen.

Ich werde darüber schreiben, wie das Beratungsgespräch verlaufen ist, ich werde über die Behandlung selbst berichten, ob ich oft gepiekst wurde, wie weh es getan hat, ob und wie betäubt wird, wie man danach aussieht aber auch ob es Nebenwirkungen gab.

Heute schreibe ich darüber, warum ich mich für Restylane entschieden habe.


Es ist ein Erfahrungswert.
Vor einigen Jahren habe ich einer Bekannten, die als Chirurgin praktiziert geholfen, ihre eigene Praxis für Ästhetische Chirurgie aufzubauen. Während dieser Zeit lernte ich verschiedene Arten von Fillern kennen. Ich habe damals einen Filler einer anderen, bekannten Marke ausprobiert, der nichts für mich war. Ich sah keine nennenswerte Wirkung. Hinzu kam, dass sich das Material fast über Nacht abbaute. Das Gleiche passierte einer Arbeitskollegin mit dem gleichen Filler, also lag es nicht an mir.

Meine Wangen wurden vor einigen Jahren mit Restylane behandelt, die Wirkung war erstaunlich. Ich bilde mir ein, dass sie seitdem nicht mehr ganz so flach sind wie vor der Behandlung.

Momentan ist mein Gesicht sozusagen "clean" und ich bin absolut gespannt auf meinen morgigen Termin. Aber glaubt mir, gleichzeitig bin ich schrecklich nervös!
Es ist wie vor einem Friseurtermin. Ich will zwar nur die Spitzen schneiden lassen, habe aber etwas Angst, dass der Friseur mir die Haare zu kurz schneidet.
Ihr wisst was ich meine.

Trotzdem, die Freude über meine Entscheidung überwiegt.

Fortsetzung folgt!

Soweit es mir möglich sein wird, werde ich morgen übrigens auf Snapchat berichten.
continue reading