Letzten Sonntag war, wie alle wissen, der 1. Advent.
Sonntag + Advent = Ruhe und Entspannung und Besinnlichkeit (aka NICHTS tun).
Aber anstatt den ganzen Tag zu faulenzen, fuhren wir ins Schwimmbad.
HALLENBAD. Ja genau. OMG.

Für mich ist das sowieso völlig untypisch, denn ich mag keine Hallenbäder.
Meist ist es sehr voll, sehr laut und entweder zu kalt oder zu warm.

Unser Hallenbad veranstaltete ein "Advents-Rutschen", es wurde eine große Rutsche mitten im Becken aufgebaut und da das ein großer Spaß für Kinder ist, konnten wir uns nicht davor drücken, ohne Lian völlig zu enttäuschen. Es gibt Sachen, die man als Eltern tun muss, auch wenn man sie schon 1000 Mal gemacht hat und keine Lust mehr darauf hat und eigentlich viel lieber House of Cards auf Netflix schauen würde.

Aber: Wuppertal wäre nicht Wuppertal, wenn es mich nicht immer wieder überraschen würde.

Das Schwimmbad war so gut wie leer, von ein paar Kindern (Lian´s Freunden) mal abgesehen. Lian winkte uns zum Abschied und verschwand mit seinen Jungs.
Weder mein Mann noch ich mussten rutschen, noch Animation machen. Stattdessen machten wir drei Saunagänge (in der menschenleeren Sauna) und schwammen zwischendurch richtig viele Bahnen. Dieses Event könnte zu einem neuen Favorit werden!
Allerdings denke ich, dass das Hallenbad und die Sauna nur in der Vorweihnachtszeit Sonntags so leer sind. Oder?

Ich liebe es, meine Haut zwischen den Saunagängen besonders zu pflegen und war froh, dass ich zwei Lieblingscremes -eine Nacht- und eine Augenpflege- mitgenommen hatte. Ohne zu wissen, dass sie so optimal zum Einsatz kommen würden.
Ich habe beide Cremes einfach etwas dicker (wie eine Maske) aufgetragen, einziehen lassen und anschließend die Reste sanft in die Haut eingeklopft.
Meine Gesichtshaut war für den Rest des Abends glatt wie ein Babypopo und wunderschön rosig. Und das ganz ohne Make-up!




Seit ca. 4 Wochen probiere ich verschiedene Produkte aus der hochwirksamen und exklusiven Pflegelinie von NIVEA Professional aus.
Insgesamt gibt es drei Pflegelinien: Hyaluron, Vitamin C und Bioxilift und heute stelle ich euch meine Favoriten daraus vor:

1. Nivea Professional Hyaluronsäure Augenpflege


Zunächst: die Verpackung ist ein Meilenstein. Kein offenes Cremetöpfchen aus dem die Wirkstoffe nach kurzer Zeit "verdampfen", die Creme kommt in einer Tube mit einem Metallapplikator. Man trägt die Creme ganz hygienisch mit dem Applikator auf und nicht mit den Fingern. Feine Linien werden durch die Hyaluronsäure aufgepolstert, Tränensäcke durch den kühlen Metallapplikator gemindert. 


2. Nivea Professional Bioxilift Gesichtspflege Nacht


Ich liebe reichhaltige Nachtcremes die schnell einziehen und nicht beschweren. Und ich liebe Cremes mit einem straffenden Effekt. Es ist mir egal, ob ich vielleicht zu jung bin um eine straffende Creme zu benutzen (als ob ;)). Ich wirke lieber jetzt schon schlaffen Konturen entgegen. Ich liebe diese Creme. Was immer Bioxilift auch ist (ein natürlicher Extrakt, der durch einen biotechnologischen Prozess aus der Anis-Pflanze gewonnen wird), es ist Magic. Man cremt sich ein und fühlt den Unterschied. Die Haut ist seidig gepflegt und schön. Ich benutze die Nachtpflege seit 4 Wochen und sehe einen großen Unterschied, was meine ersten Fältchen und die Straffheit der Haut angeht. Ich benutze sie abends auch unter den Augen, nachdem ich die Augenpflege aufgetragen habe (eine klitzekleine Menge).


3. Nivea Professional Bioxilift Gesichtspflege Tag


Die Tagespflege ist eine optimale Ergänzung zur Nachtpflege. Sie zieht gut ein und beschwert nicht. Zusätzlich enthält sie einen LSF 15, um die Haut vor lichtbedingter Hautalterung zu schützen.
Die Creme enthält genau wie die Nachtcreme "Magic" (Bioxilift) und strafft die Gesichtskonturen. Nur noch etwas Concealer und bäms: sieh dich an! Du siehst 10 Jahre jünger aus!
Quasi.
Zumindest fühlt sich die Haut einfach super an.


Diese Produkte bekommt man exklusiv in NIVEA-Häusern und online. Durch die hochwertigen und optimal konzentrierten Inhaltsstoffe sind sie etwas teurer als NIVEA Produkte aus der Drogerie, aber immer noch erschwinglich. Wir wissen alle wie teuer Tages- und Nachtcremes sein können! Ob sie auch die gleiche "Magie" leisten können wie Bioxilift? Man weiß es nicht.
Nicht nur die Inhaltsstoffe dieser Linie sind hochwertig, auch die Verpackung ist besonders edel und qualitativ erstklassig. Durch die lichtundurchlässigen und luftdichten Tuben und Spender bleiben alle Inhaltsstoffe stabil. 

Damit auch ihr  in den Genuss der Magie von Bioxilift kommen könnt, verlose ich ein Professional Set Bioxilift Tag, Nacht, sowie die Hyaluron Augenpflege!





NIVEA Professional Gewinnspiel


Und das geht so:

1. Hinterlasst einen Kommentar unter diesem Post mit einer gültigen E-Mailadresse (diese wird nur für das Gewinnspiel genutzt und nicht weitergereicht).
Um einen Kommentar zu hinterlassen, benötigt ihr übrigens ein Google Konto. HIER könnt ihr euch ganz easy anmelden.

2. Wer den Link auf Facebook, Instagram oder auf seinem Blog teilt, bekommt eine zusätzliche Gewinnchance. Dafür könnt ihr euch ein Bild aus diesem Post mitnehmen. Bitte schreibt in euren Kommentar wo ihr das Gewinnspiel geteilt habt.

3. Der Gewinner wird per E-Mail benachrichtigt. Sollte sich der Gewinner der Verlosung nicht innerhalb von einer Woche bei mir melden, behalte ich mir vor, den Gewinn nochmal zu verlosen.

4. Teilnahme nur ab 18 und nur für Personen mit einer Adresse in Deutschland. Der Gewinn kann nicht bar ausgezahlt werden. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Das Gewinnspiel startet sofort und endet am 08.12.2016 um 12.00 Uhr.


Ich hoffe, ihr habt den ersten Advent auch so entspannt (und gepflegt) verbracht wie wir.
Sogar mein Adventskranz war pünktlich fertig, großer Dank dafür geht an meine Nachbarin, die mir einen dicken Palmfruchtzweig aus dem Tessin mitgebracht hat (die Früchte werden übrigens noch rot). 4 Kerzen, einige Kugeln und Samtschleifen später war der Adventskranz fertig!

Ich wünsche euch viel Glück für das Gewinnspiel und eine wunderschöne Adventszeit meine Lieben!

continue reading

Vor ein paar Tagen standen mein Mann und ich in unserer für zwei Personen viel zu kleinen Küche und kochten. Wir standen uns ständig im Weg und ich war so kurz davor eine Flasche Wein aufzumachen und einen großen Schluck zur Beruhigung zu trinken, so sehr nervte es mich.
Er merkte, dass ich geladen war und sagte plötzlich:

"Manchmal wünschte ich, jemand anders müsste es mal eine Woche lang mit dir aushalten." 

Wir lachten und neckten uns weiter, aber der Spruch blieb mir dann doch im Gedächtnis.

Mann. Bin ich so schlimm?
Und wenn ja: war ich schon immer so? Oder ist es ein natürlicher Ablauf wenn man 15 Jahre zusammen ist und zwei Kinder bekommen hat?
Ich meine, die Schmetterlinge und die Hormone... die sind dem Alltag gewichen. Es ist nichts Besonderes mehr, nebeneinander aufzuwachen. Es ist normal, dass ich meinen Mann bekoche. Ich wasche seine Socken! Wir schlafen jeden Abend nebeneinander ein. Wir haben uns völlig aneinander gewöhnt.
Und manchmal nervt er mich eben, wenn er mir in der kleinen Küche im Weg steht.

Und trotzdem möchte ich doch nicht tauschen. Ja, wir haben zwar keine so aufregenden Date-Nights mehr wie früher und fallen nicht mehr so oft übereinander her. Manchmal kommt er früher von der Arbeit und ich möchte wie in einem Loriot Film rufen
"Was machst DU denn hier?"
"Ich wohne hier!"
"Aber doch nicht um diese Zeit!
Aber ich weiß, dass ich ganz schrecklich dankbar bin für diese Ehe, diesen Mann und diese Kinder. Es gibt Momente, da möchte ich alle zum Mond schießen, aber dann kommt Luke mit seinen fast 15 Jahren zu mir und nimmt mich in den Arm.
Oder Lian zwingt mich, seine kleine warme Hand in meiner, zum Stehenbleiben und zeigt mir den Mond. Während wir schnell vor Ladenschluss noch zum Schneider laufen um die Anzugshose meines Mannes abzuholen.
Und dann kommt mein Mann von der Arbeit nach Hause und sagt mir als Erstes wie schön er mich findet. He calls me beautiful like it´s my name. Ja das tut er. Obwohl er jeden Tag auf dem Weg zur Arbeit und von der Arbeit nach Hause lange im Stau steht und ansonsten viel Stress im Job hat.
Er lässt sich nicht nehmen, mir nach 15 Jahren jeden Tag seine Liebe zu zeigen.

Wenn wir dann alle zusammen sind ist es egal, dass die Hormone und die Schmetterlinge nicht mehr für so weiche Knie sorgen. Oder dass wir uns auch schon mal tierisch annerven. Vielleicht gehört es einfach dazu?
Wenn es hart auf hart kommt, lassen wir die Kinder einfach bei Oma und hauen ab nach Barcelona oder Paris. Auch wenn es unvernünftig ist und viel zu viel Geld kostet.
Wenn das nicht möglich ist, gehen wir zumindest in ein schickes Restaurant und tun so als ob es unser erstes Date wäre.

Immer wieder schaffen wir es, nicht auseinanderzudriften.
Auch wenn unser Alltag meist nicht mehr von Blümchen und Herzchen bestimmt wird, sondern eher von dem Emoticon mit den nach oben rollenden Augen.

Auch wenn alles nicht mehr so "looooove" ist, haben wir keine Geheimnisse voreinander.
Wir geben uns immer noch gerne Nähe und Verständnis.
Und wir sind nicht gemein zueinander, auch wenn der Spruch von meinem Mann in der Küche nicht gerade nett war.

Was er damit ausdrücken wollte ist mir heute klar geworden. Er ist der Mann, der mir gewachsen ist. Ein anderer würde wahrscheinlich schnell scheitern.
Ich bin nicht einfach und ich fordere viel.
Er auch. Er kann mit mir mithalten und ganz oft bin ich diejenige, die mit ihm mithalten will.

Wir wissen heute, dass Liebe nicht perfekt ist. Dafür ist sie freiwillig. Und an vielen Tagen ist sie einfach irgendwie vollkommen. Weil echt.


continue reading

Als ich die Einladung zum WENZfriends Day in Pforzheim bekam, war ich etwas skeptisch. 12 fremde Freundinnen-Paare treffen 24 Stunden lang aufeinander.

Ehrlich gesagt stehe ich nicht besonders auf solche reinen Mädchen-Events.
Kann das überhaupt gutgehen?
So viele Frauen an einem Fleck? Werden wir uns verstehen? Wehe, wenn eine zickt oder lästert!
Außerdem... wer gibt meinen Kindern zu essen, wenn ich nicht da bin? Wer wird ihnen morgens die Banane ins Müsli schneiden? WER NUR?!

Heute muss ich zugeben, dass ich immer noch etwas berauscht bin vom WENZfriends Day, auch wenn das Event schon fast einen Monat zurückliegt.
Es war ein unvergesslicher Tag, der sich zu einem meiner absoluten Lieblingstage entwickelt hat.

12 Freundinnen-Paare sind nach Pforzheim gereist, um sich von Kopf bis Fuß vom WENZ Styling-Team verwöhnen zu lassen. Sie wurden von Profis geschminkt, bekamen ein neues Haarstyling und natürlich ein schickes, neues Outfit.



Die Stylistin Elke hatte anhand der Bewerbungsfotos bereits im Vorfeld verschiedene Outfits für die Freundinnen ausgesucht. Heute wurde anprobiert, ausprobiert und für gut befunden.

Alle sahen einfach wunderschön in ihren neuen Outfits aus der Frühjahr/ Sommer Kollektion 2017 von WENZ aus. 


Alle Umstylings könnt ihr euch bei WeStyle  ansehen und sich von den WENZ-Freundinnen inspirieren lassen.
Die absoluten Highlights des Events waren übrigens der cognacfarbene Wildledermantel von Karin (Teil 1) und die langen Beine von Heike, die fast nicht aufs Bild passten (Teil 2).

Die Frauen rockten ihre coolen neuen Outfits und man sah, dass sie sich mit ihren Umstylings super wohl fühlten.
Ganz vielleicht haben mich manche von ihnen dabei erwischt, wie ich sie bewundernd angestarrt habe, sie sahen einfach alle so wunderschön aus.



Im vorderen Teil der Event-Location wurde alles aufgefahren was Rang und Namen hat: MAC, Bobbi Brown, Laura Mercier, Chanel oder Dior.
Lippenstifte, Rouge, Mascara und falsche Wimpern!

Im hinteren Teil  probierten die Frauen ihre Outfits an, Netzstümpfe, Schmuckstücke und High Heels inklusive.

In der Mitte des Ganzen hatte Uli, der Fotograf, sein Reich. Dort machte er Vor- und Nachher Foto´s von den Freundinnen-Paaren.

Dazu gab es kleine mediterrane Häppchen, leckere Lattes und Espressos und ab einer gewissen Stunde das eine oder andere Gläschen Prosecco.




Die Frauen die ich bei diesem Event kennenlernen durfte standen alle Mitten im Leben.
Selbständig, angestellt oder Hausfrauen.
Die einen hatten Kinder, die anderen nicht.
Einige waren verheiratet, andere nicht.

Aber eins hatten sie gemeinsam: eine Power und Lebenslust, dass ich denke, ganz Pforzheim muss es gespürt haben!

Sie waren echt. Sie waren so, wie das Leben wirklich ist.

Kein Instagram Filter, kein Weichzeichner. Stattdessen pure Inspiration und Freude.


Manchmal haben wir uns so gut unterhalten, dass wir Tränen in den Augen hatten.
Nach der einen oder anderen Träne des Glücks, haben wir es aber so richtig krachen lassen!

Keine Zicken, keine Lästerschwestern.

Stattdessen großartige Persönlichkeiten, die diesen Tag einfach unvergesslich gemacht haben. Und so für tonnenweise Spaß gesorgt haben!

Und ich durfte einfach so dabei sein.

Danke an das gesamte WENZfriends Day Team und auch an die Damen der Agentur, die das Event organisiert haben.
Es war U.N.V.E.R.G.E.S.S.L.I.C.H.!

(Ich glaube mittlerweile, dass ich den besten Job der Welt habe! Und meine Kinder schaffen es tatsächlich, sich die Banane ganz alleine in ihr Müsli zu schneiden und pünktlich in der Schule anzukommen. Läuft bei uns. ;))

continue reading


Meine kleine Schwester hat bald Geburtstag und feiert Anfang Dezember eine große Party. Für mich Grund genug online nach festlichen Kleidern zu stöbern. Man will ja schließlich nicht immer wieder das Gleiche anziehen. Ihr denkt bestimmt, dass ich tonnenweise festliche Kleider besitze, dem ist aber gar nicht so. Meine Ausgehzeit ist schon lange vorbei und wozu den Kleiderschrank mit Kleidern vollstopfen, die man nur selten im Jahr anzieht?
Aber jetzt kommt das große ABER, denn wir steuern mit Volldampf auf die Vorweihnachtszeit zu. 

It´s the most wonderful time of the year. Eine Zeit in der alles geht: Gold, Glitzer, Pailletten und Spitze. 


In dieser Zeit ist es völlig legitim, sich etwas mehr aufzuhübschen und auch mal ein auffälliges Kleid anzuziehen. 
Sei es für einen Kinobesuch, ein Abendessen oder einen Stadtbummel. Alles wird geschmückt, also warum sollten wir uns nicht auch etwas Mühe mit unseren Outfits geben?



Leider stehe ich nicht besonders auf Pailletten und viel Glitzer, aber ich stehe auf schöne Kleider mit einer kühlen, eleganten Sexiness. 
Eine Schleife hier, eine Rüsche da, ein kleiner Bubikragen, etwas Spitze ... auf den ersten Blick unschuldig, aber auf keinen Fall langweilig. 

Ich mag gerne Kleider, die vielseitig einsetzbar sind. Sie können mit Boots genauso gut getragen werden wie mit High Heels. 


Zwei neue Kleider durften bisher bei mir einziehen und ich habe bewusst darauf geachtet, dass sie diesmal nicht von Zara und H&M sind. Manchmal möchte ich etwas ganz Besonderes.

Ihr kennt mich, am liebsten habe ich Kleider von Sandro Paris, dem Nowshine Mutterschiff.
Mein neues Kleid von Hallhuber musste einfach bei mir einziehen, denn es hat all over Sandro Paris drauf stehen, es ist genau im gleichen Style. 
Es ist festlich und passt so gut in die Vorweihnachtszeit! Abends Drinks mit der besten Freundin? Ein Dinner mit dem Liebsten? Ich würde es auch tagsüber tragen, zum Beispiel im Büro. Ihr meint jetzt vielleicht, ich gucke zu viel Suits und House of Cards, denn niemand trägt sowas im Büro. Warum eigentlich nicht? 
Ich würde es sogar beim Shoppen auf dem Wochenmarkt tragen!
Was ich beim Elternsprechtag in Lian´s Schule anhatte, seht ihr HIER.

Gebt alles Mädels, einen glamouröseren Monat gibt es nicht!


Falls ihr auch Lust auf ein neues, schickes Kleidchen habt: ich habe online gestöbert und meine Lieblingskleider herausgesucht. 
Naja, eigentlich war ich wie gesagt auf der Suche nach einem Kleid für die Party meiner Schwester. EINEM Kleid. 

Da ich so ein bis zwei Kleider gefunden habe dachte ich, dass es eine gute Idee wäre, sie euch zu zeigen. Nicht, dass eine von euch zufällig auch auf der Suche nach einem Kleid ist!
Zum Beispiel für den Wochenmarkt den ersten Advent nächsten Sonntag...

Denn einen guten Grund findet man in den nächsten Wochen auf jeden Fall!



continue reading


Dieses Jahr habe ich mich verändert. Mein Bewusstsein und damit gleichzeitig ich.
Zum ersten Mal habe ich mich von Menschen, die mir nicht gut tun,  getrennt.

Wieso habe ich das nicht schon viel früher gemacht?
Oh je.
Ich nahm an, ich könnte durch diese Menschen wachsen und mich weiterentwickeln.
Habe ich aber nicht.
Ich habe mich stattdessen wenig wertgeschätzt und nicht besonders wichtig genommen.

Auf Dauer hat mich das ein Stück weit unglücklich und verbittert gemacht.

Ich glaube, wenn man sich von anderen Menschen verraten läßt, verrät man sich selbst.
Wenn man betrogen wird und es akzeptiert, betrügt man sich eigentlich selbst.
Ich habe akzeptiert, dass man hinter meinem Rücken sehr schlecht über mich redet wenn ich nicht perfekt funktioniert habe. Ich wußte es und habe mich selber gedanklich unbewusst dafür fertig gemacht, dass ich für diese Person nicht perfekt funktioniert habe. Nur konnte und wollte ich es manchmal einfach nicht.

Heute kann ich mich selber nicht verstehen, dass ich so lange dafür gebraucht habe. Es fällt mir schwer, mich dafür nicht zu tadeln.
Ich habe es genau so mein Leben lang durchgezogen. Es war wie ein Glaubenssatz: nimm dich nicht so wichtig.

Vielleicht habe ich gleichzeitig Angst gehabt allein zu sein, vielleicht habe ich die Bedürfnisse anderer Menschen über meine gestellt. Auf jeden Fall habe mich zu oft für sie verbogen und ihre Probleme wie meine eigenen behandelt.

Ich habe TONNEN von Energie verschwendet, ohne dass es mir bewusst war.

Ich habe eine recht hohe Schmerzgrenze (ich habe beide Kinder ohne PDA bekommen da werde ich wohl das bisschen Enttäuschung ertragen können) aber irgendwann habe ich meinen höchsten Schmerzpunkt erreicht.
End of the Road. Weiter geht es nicht. Ich beschloß mich zurückzuziehen und bin still gegangen. Ohne Streit, ohne Drama.

Ich will alles, was mich sehr lange sehr negativ berührt, nicht mehr in meinem Leben haben. Ich will meine Beziehungen offen, ehrlich und rein halten. Diejenigen, die diesen Weg nicht mit mir gehen können, finden bestimmt andere Freunde.

Seitdem gestaltet sich mein Alltag viel ruhiger und schöner. Seit ich mich mit Menschen umgebe die mir gut tun, kommt ganz neue Energie in mein Leben.
Ich lerne neue Menschen kennen und manche von Ihnen könnten sich zu wirklichen Freunden entwickeln. Ich glaube nicht, dass sie einen Platz in meinem Leben bekommen hätten, wenn ich nicht umgedacht hätte. Ich wäre dafür gar nicht offen gewesen.

Wenn du die Vibes um dich herum änderst, änderst du dein gesamtes Umfeld.


Vor zwei Wochen fand der WENZfriends-Day statt und ich war als Special Guest und WENZ-Fan mit dabei. 12 Freundinnen-Paare wurden von einem Stylisten-Team verwöhnt und typgerecht umgestyled.
Ich glaube, mein Part war der beste am WENZfriends Day: ich durfte 24 wunderschöne und offene Frauen kennenlernen. Ich redete bis spät in die Nacht mit eigentlich wildfremden Frauen und mehrmals hatten wir Tränen in den Augen, weil der Tag einfach so schön war und weil wir uns so gut verstanden haben!

Aus allen Ecken Deutschlands waren wir angereist und wollten nur eins: einen schönen Tag erleben. Ich glaube, ich habe selten so viel Inspiration mit nach Hause genommen und bin unendlich dankbar!

Ich weiß genau, dass dieser Tag nur deshalb so schön war, weil ich dafür gesorgt habe, Negatives aus meinem Leben zu entfernen.


Ich habe mein Herz weit geöffnet und fühlte mich frei.

Das ist auch mein Herzenswunsch für euch: habt keine Angst davor!
Entwickelt euch voller Neugier und Lebenslust. Hängt nicht voller Verbissenheit alten Beziehungen nach, wie ich es getan habe. Ihr müsst euch nicht in Ordnung bringen, ihr seid in Ordnung. Erhaltet nichts, was nicht sein soll. Lasst alles gehen, was euch runterzieht. Es ist falsch, in solchen Beziehungen zu lange auszuharren. Wählt Beziehungen, die euch Kraft schenken, anstatt sie euch zu nehmen. Lebt für euch und nicht für andere!

Der Bericht vom WENZfriends-Day kommt bald... oder fast bald. Erst muss ich mich durch Millionen von Bildern durcharbeiten. Es ist soweit. Ich brauche eine Praktikantin...!
Denn ich glaube nicht, dass mein Mann oder die Kinder mir dabei irgendwie helfen möchten... die Geburtsschmerzen ohne PDA zahlen sich in diesem Punkt so mal gar nicht aus, ey.

continue reading